Reihengaragen mit roten Toren
Kostenlose Garagenangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Statt kaufen:

Mieten Sie eine Garage als preiswerten Schutz für Ihr Auto

Anika Wegner
Anika Wegner
15. September 2020

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Anmietung ist eine günstige Alternative, wenn Sie nicht genügend Geld oder Platz für eine eigene Garage haben.
  • Eine Anmietung ist aber nur dann alltagstauglich, wenn die Unterbringung nicht zu weit vom Wohnhaus entfernt ist.
  • Bei genügend Platz auf Ihrem Grundstück kann sich der Bau einer Garage mehr lohnen.
  • Die Mietpreise sind hauptsächlich abhängig von der Lage und Art der Garage oder des Stellplatzes.

Wenn Sie keinen Platz für eine eigene Garage haben und Ihr Fahrzeug dennoch schützen möchten, bietet sich das Mieten einer Garage an. Aroundhome informiert Sie über die gängigen Mietpreise und verrät Ihnen, auf was Sie bei der Anmietung achten müssen.

Wann lohnt sich die Anmietung einer Garage?

Das Unterstellen des Pkws in einer Garage bietet dem Halter viele Vorteile. Falls auf dem eigenen Grundstück kein Platz für eine Garage oder einen Lagerraum vorhanden ist oder in einem Mehrfamilienhaus keine Garagenplätze angeboten werden, kann das Anmieten einer externen Garage durchaus sinnvoll sein. So entstehen Ihnen keine hohen Anschaffungskosten, wie etwa bei dem Kauf einer Fertiggarage. Dennoch ist Ihr Auto vor Witterung und Diebstahl geschützt, was auch langfristig dessen Wert erhält. Wenn genügend Platz vorhanden ist, können Sie die angemietete Garage auch als zusätzlichen Stauraum nutzen.

Beachten Sie aber, dass Sie bei der Anmietung einer Garage mit fortlaufenden Kosten rechnen müssen. Über mehrere Jahre hinweg kann eine Anmietung weniger wirtschaftlich als der Kauf einer Garage sein. Vergleichen Sie daher die Vor- und Nachteile für Ihre Situation gut miteinander.

Lage und Erreichbarkeit sind entscheidend

Ein Garagenplatz in der Nähe Ihres Wohnortes bietet Ihnen praktische Vorzüge. Sie können Ihr Auto dort abstellen und zu Fuß nach Hause gehen. Wenn Sie keine Garage in Ihrer Nähe finden, sollten Sie die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr überprüfen. Falls die Garage nur durch mehrmaliges Umsteigen oder nur mit einem weiteren Fahrzeug (z. B. Moped oder Fahrrad) zu erreichen ist, kann die Lösung sich als alltagsuntauglich herausstellen. Die Mietpreise von Garagen in Ballungsgebieten und in Innenstadtnähe sind allerdings nicht unerheblich.

Alternative: Einen Stellplatz für den Pkw mieten

Alternativ zu einer Garage können Sie auch einen Stellplatz mieten. Stellplätze werden unter verschiedenen Bedingungen angeboten: überdacht, abgezäunt, abschließbar oder nichts von all dem. Stellplätze sind generell günstiger als Garagen. Mit einem angemieteten Stellplatz sparen Sie sich zumindest die zeitraubende Parkplatzsuche. Bedenken Sie aber, dass Ihr Auto so keinen zuverlässigen Schutz vor Witterung, Vandalismus und Diebstahl hat. Auch Tiere können bei einem Stellplatz an Ihren Pkw gelangen und die Kabel zerbeissen.

Fachfirmen für Garagen in Ihrer Region.

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.

Mietpreise für Garagen und Stellplätze

Die Preise für die Anmietung von Garagen und Stellplätzen hängen von verschiedenen Kostenfaktoren ab:

  • Befindet sich die Garage bzw. der Stellplatz in einer ländlichen Gegend oder in einem Ballungsgebiet?
  • Liegt der Stellplatz bzw. die Garage in der Stadtmitte oder am Stadtrand?
  • Wie groß ist die Garage bzw. der Stellplatz?
  • Ist der Stellplatz überdacht?
  • Ist der Stellplatz bzw. die Garage abschließbar?
  • Ist der Stellplatz umzäunt?
  • Kann die Garage auch als Lagerraum genutzt werden?

Generell lässt sich sagen, dass Stellplätze und Garagen für Autos eher in städtischen Gegenden und Ballungsgebieten gesucht und angeboten werden. Dies hat den Grund, dass in diesen Gebieten insgesamt weniger Platz für das Abstellen des Pkws vorhanden ist. Vor allem bei Tiefgaragenstellplätzen können viele Autos auf einer möglichst geringen Fläche untergebracht werden.

Die folgende Tabelle bietet Ihnen eine Übersicht über Mietpreise von Einzelgaragen und -stellplätzen, unter Einbeziehung verschiedener Preisfaktoren:

Wo finde ich eine Garage oder einen Stellplatz zur Miete?

Gerade in städtischen Umgebungen ist es gar nicht so leicht, eine Garage oder einen Stellplatz in der Nähe zu finden. Als Erstes sollten Sie die Aushänge in örtlichen Supermärkten oder Gemeindezentren überprüfen. Vermieter von Garagen und Stellplätzen inserieren auch in lokalen Zeitungen und Online-Kleinanzeigen-Portalen. Tiefgaragenstellplätze werden dagegen hauptsächlich bei Immobilienportalen angeboten.

Unser Tipp:

Sehen Sie sich den Unterstellplatz vor dem Abschluss eines Mietvertrages für eine Garage oder einen Stellplatz persönlich an und überprüfen Sie dessen Zustand. Bei Mängeln kann der Preis unter Umständen noch verhandelt werden. Achten Sie ebenso auf genügend Stauraum, wenn Sie die Garage auch als Lagerraum nutzen möchten.

Das müssen Sie beim Mietvertrag beachten

Bevor Sie den Mietvertrag unterschreiben, sollten Sie diesen prüfen. Folgende Elemente sollten im Mietvertrag klar geregelt sein, damit es nicht zu Rechtsstreitigkeiten kommt:

  • Zweck der Vermietung: Der Zweck einer Vermietung ist in der Regel allein das Unterstellen eines Pkws oder eines Motorrades. Ob die Garage auch als Lagerraum (für Fahrräder, Werkzeuge etc.) genutzt werden darf, muss ebenfalls im Mietvertrag stehen. Es dürfen allerdings nur kleine Reparatur- oder Servicearbeiten am Auto bzw. Motorrad vorgenommen werden. Größere Reparaturen, wie z. B. Lackierarbeiten, sind meist untersagt.
  • Vertragslaufzeit: Falls der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen wird, sollten die Kündigungsfristen und -bedingungen klar festgelegt sein.
  • Kündigungsbedingungen und -fristen: Üblich ist eine Kündigungsfrist von zwei Monaten. Die Kündigung muss in schriftlicher Form beim Vermieter eingereicht werden. Lassen Sie sich die Kündigung per Einschreiben zustellen und bewahren Sie eine Kopie auf.
  • Anzahl der übergebenen Schlüssel
  • Lagerung von brennbaren und umweltgefährdenden Stoffen (z. B. Öl oder Benzin): Ob die Lagerung und Verwendung solcher Stoffe erlaubt ist, sollte im Vertrag festgelegt sein.
  • Übernahme des Winterdienstes: Wer den Winterdienst durchführt und für die benötigten Materialien aufkommt, sollte im Vertrag geregelt werden.
  • Benutzung zu Ruhezeiten: Falls die Benutzung der Garage eine unzumutbare Lärmbelästigung für die Anwohner zur Folge hat, kann der Vermieter die Nutzung zwischen 22 und 6 Uhr untersagen.

Unser Tipp:

Muster-Mietverträge für Garagen können Sie einfach im Internet herunterladen. Dort ist alles Wichtige bereits festgehalten.

Alternative: Fertiggarage kaufen statt mieten

Die Preise von Fertiggaragen sind aufgrund der effizienten Fertigbauweise recht günstig. Gleichzeitig haben diese Garagen eine lange Lebensdauer. Bei ausreichend großen Grundstücken ist die Anschaffung einer eigenen Garage langfristig gesehen die preisgünstigste Lösung. Aroundhome vermittelt Ihnen dazu gerne kostenlos und unverbindlich* bis zu drei Garagenanbietern aus Ihrer Nähe.

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.