Aroundhome Logo
Themenwelt
Energieeffizientes Wohnen
NEU
Alle Hausprojekte
Kostenlos Angebote für Treppenlifte erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Treppenraupen

Ist die feste Montage eines Treppenlifts nicht möglich, sind mobile Treppenraupen eine Alternative. Wir informieren Sie über Voraussetzungen, Funktionsweise und Kosten von Treppenraupen.

Einsatzgebiete und Vorteile von Treppenraupen

Treppenraupen, auch Treppenkuli genannt, ermöglichen den Treppentransfer von Standard-, Kinder-, Aktiv- oder Elektro-Rollstühlen. Sie eignen sich jedoch nur für gerade und nicht für kurvige Treppenverläufe.

Grafik einer Treppenraupe
Beispiel einer Treppenraupe

Für die Benutzung einer Treppenraupe müssen keine baulichen oder technischen Veränderungen am Treppenaufgang vorgenommen werden. Eine Genehmigung des Vermieters ist daher nicht notwendig. Treppenraupen können in den meisten Fällen zusammengeklappt werden, das macht sie zu einer platzsparenden Alternative zum Treppenlift. Der Kraftaufwand für die Hilfsperson oder den Rollstuhlfahrer im Fall einer Selbstfahrer-Treppenraupe ist äußerst gering.

Diese mobilen Trägersysteme für Rollstühle lassen sich an verschiedene Einsatzgebiete anpassen. Sie lassen sich für Ausflüge im Kofferraum verstauen oder können in öffentlichen Gebäuden genutzt werden.

Arten von Treppenraupen:

Fachfirmen für Treppenlifte in Ihrer Region.

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.

Voraussetzungen und Funktionsweise

Grafik zur Funktionsweise einer Treppenraupe
Funktionsweise der Treppenraupe

Treppenraupen werden auf zwei schmalen Raupenbändern geführt, wie sie in größerem Maßstab auch bei Panzern zum Einsatz kommen. Die Raupenbänder sind rutschfest und mit Noppen versehen, die einen sicheren Halt auf den Treppen garantieren. Der Rollstuhlfahrer fährt immer mit dem Rücken zur Steigung.

Bei der Anschaffung sollten Sie vor allem auf die Treppensteigung, - breite und -führung achten. Das Treppenmaterial muss nicht berücksichtigt werden. Um die Steigung zu ermitteln, erfragen Sie bei Ihrem Anbieter den speziellen Gradmesser für Treppen. In der folgenden Tabelle haben wir für Sie die wichtigsten technischen Eckdaten einer Treppenraupe zusammengefasst: Wie hoch ist die Reichweite, mit welcher Geschwindigkeit ist die Treppenraupe unterwegs oder wie groß ist die Kapazität?

Für die genauen Daten Ihres favorisierten Modells fragen Sie direkt beim Händler nach.

Kosten von Treppenraupen

Treppenraupe neu kaufen

Je nach Typ und Ausstattung variieren die Preise für Treppenraupen. Die folgende Tabelle listet die Preise für Basismodelle auf.

Neukaufpreise für Treppenlifte:

Treppenraupen sind von der Krankenkasse anerkannte Hilfsmittel, d. h. sie können von einem Arzt verschrieben werden. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse zu 100 Prozent. Dazu ist die erfolgreiche Erprobung der Treppenraupe am Einsatzort erforderlich und die kontinuierliche Nutzung muss gewährleistet sein.

Außerdem können Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Das Programm „Altersgerecht umbauen“ (Programmnummer 159) ist unabhängig vom Alter allgemein auf die Schaffung eines barrierefreien Umfelds ausgerichtet. Der KfW-Kredit beträgt höchstens 50.000 Euro pro Maßnahme.

Treppenraupe mieten oder gebraucht kaufen

Daneben gibt es auch die Möglichkeit, Treppenraupen gebraucht zu kaufen oder zu mieten. Gerade für Ausflüge kann es sich lohnen, ein entsprechendes Gerät zu mieten. Der Gebrauchtkauf empfiehlt sich nur, wenn keine speziellen Abmessungen nötig sind. Ansonsten sparen Sie über 50 Prozent des Originalpreises. Auf Wartungs- und Serviceleistungen müssen Sie hierbei jedoch verzichten.

Preise für gebrauchte oder Miettreppenraupen:

Treppenraupen – eine technisch unaufwendige Lösung

Treppenraupen sind nicht für alle Treppenarten geeignet. Auch die Hilfe einer weiteren Person schränkt den Rollstuhlfahrer mehr ein als zum Beispiel ein fest eingebauter Plattformlift.

Dennoch bieten sie einige Vorteile: Sie erfordern keine baulichen Veränderungen und darüber hinaus sind sie komplett genehmigungsfrei. Die Anschaffung einer Treppenraupe ist viel günstiger als beispielsweise die Installation eines Treppenlifts. Die Kosten werden im Bedarfsfall von der Krankenkasse zu 100 Prozent übernommen. Treppenraupen sind kompakt, mobil und flexibel einsetzbar, sodass sie sich selbst für Ausflüge eignen. Denken Sie über den Kauf einer Treppenraupe nach? Holen Sie sich hier drei unverbindliche, kostenlose Angebote.