Sicherheit beim Immobilienverkauf:

Das ist bei einem Maklervertrag wichtig

Anika.wegner aroundhome.de2  1
Anika Wegner
5. Dezember 2019
Das Wichtigste in Kürze
  • Maklerverträge können sowohl mündlich als auch schriftlich aufgesetzt werden, wobei Letzteres empfehlenswerter ist.
  • Ein Makler hat auch ohne Maklervertrag einen Provisionsanspruch, wenn er diesen nachweisen kann.
  • Es gibt verschiedene Vertragsformen, je nachdem, wie viele Rechte Sie dem Makler zusprechen möchten.
  • Ein Maklervertrag ist unter gewissen Voraussetzungen auch kündbar.

Bei der Beauftragung eines Immobilienmaklers gibt es viele Unsicherheiten. Eine davon ist der Abschluss eines Vertrags. Muss die Zusammenarbeit vertraglich geregelt sein? Gibt es einen Spielraum bei der Vertragsgestaltung? Welche Details und Bedingungen lassen sich festhalten? Wir beantworten Ihnen alle Fragen, die im Zusammenhang mit dem Maklervertrag entstehen.