Aroundhome Logo
Fachfirma finden
Ratgeber
Duplex-Garage Doppelparker
Fokus

Platz sparen mit Duplex-Garagen: Die intelligente Lösung für begrenzten Raum

Lina Strauss, Online-Redakteurin bei Aroundhome
Lina Strauss
10. Juli 2023

Duplex-Garagen, auch Doppelparker oder Stapelgarage genannt, bieten die Möglichkeit, zwei Fahrzeuge mithilfe von Plattformen übereinander zu parken. So können Sie Platz und Kosten sparen. Informieren Sie sich zu Bauweisen, Modellen, Preisen sowie Vor- und Nachteile einer Duplex-Garage.

Brauchen Sie direkt Empfehlungen für Fachfirmen?

Jetzt Fachfirmen in der Nähe finden

Wie funktioniert eine Duplex-Garage?

Duplex-Garagen sind eine Variante von Doppelgaragen, bei denen die Parkplätze dupliziert werden. Der Name leitet sich von der Möglichkeit ab, zwei Fahrzeuge auf dem Platz eines einzigen abzustellen – ideal für Doppelparker! Insbesondere in Großstädten oder auf kleineren Grundstücken kann der Einbau einer solchen Doppelstock-Garage lohnenswert sein. Sie funktioniert durch den Einsatz steuerbarer Plattformen, ähnlich wie Hebebühnen in Autowerkstätten. Ein Fahrzeug kann auf der oberen Etage geparkt werden, während ein zweites Fahrzeug darunter abgestellt werden kann. Die Anlage wird über eine Steuereinheit mit einem Schlüssel bedient.

Technische Daten:

  • Material: Stahl oder Aluminium
  • Hebebühne: mit Hydraulikantrieb
  • Hebeleistung der Plattformen: 2.000 bis 3.200 kg
  • Fahrzeughöhe (Standard): 150 bis 200 cm
  • Zeit zum Herauf- oder Herunterfahren der Plattform: 2 bis 3 Minuten
Funktionsweise einer Duplex-Garage
Schriftzug mit Pfeil "Premium Inhalte"
Hand mit Smartphone
Hausprojekte leicht gemacht
Mit MyAroundhome kostenfrei Tools & Ratgeber sichern!

Welche Duplex-Modelle gibt es?

Grundsätzlich lassen sich drei Parksysteme von Duplex-Garagen unterscheiden: nicht-versenkbare Plattformen, versenkbare Modelle sowie Unterflur-Systeme:

Nicht versenkbare Plattform

Bei dieser Variante, die auch als Stapelparker bezeichnet wird, steht das Garagengerüst auf ebener Erde. Da keine Erdarbeiten erforderlich sind, ist dies das kostengünstigste Modell der Duplex-Garagen. Es lässt sich zudem einfach in einer normalen Garage nachrüsten, sofern genügend Deckenhöhe (mind. 3 Meter) vorhanden ist. Das obere Fahrzeug wird auf einer Plattform stehend nach oben gefahren, das andere Auto kann dann darunter parken. Allerdings kann die obere Plattform nur abgesenkt werden, wenn der Platz darunter frei ist. Aus diesem Grund bietet sich der obere Stellplatz vor allem für Langzeitparker an, da der Wagen nicht jederzeit zugänglich ist.

Duplex-Garage Nicht Versenkbar

Versenkbare Plattform

Bei diesem Modell kann die gesamte Plattform in die darunterliegende Grube abgesenkt werden. Der große Vorteil: Beide Fahrzeuge sind jederzeit zu erreichen. Denn die untere Plattform kann nach unten abgesenkt werden, damit auch das oben stehende Fahrzeug die Garage ungehindert verlassen kann. Die Hebebühne wird dazu einfach waagerecht nach oben und unten bewegt. Alternativ können Sie auch auf ein Kippsystem zurückgreifen, bei dem die obere Plattform nach vorn geneigt wird. Dies spart zusätzlich Platz in der Höhe. Die nötige Grubentiefe für eine versenkbare Plattform beträgt je nach Variante zwischen 150 und 200 cm. Ein Nachteil dieser Variante sind die höheren Kosten: Diese Garagenart kostet etwa doppelt so viel wie eine nicht versenkbare Plattform.

Duplex-Garage Versenkbare Plattform

Unterflur-System

Beim dritten Modell wird die Duplex-Garage komplett in der Erde versenkt – daher wird sie auch versenkbare Garage genannt. Dieses sogenannte Unterflursystem ist die Luxusvariante unter den Doppelparkern: Der Preis liegt bei einem Vielfachen dessen, was Sie für eine reguläre Duplexgarage ausgeben würden. Der große Vorteil einer Versenkgarage ist, dass das Auto vollständig versteckt ist. Dies bietet einerseits einen hohen Schutz vor Diebstahl. Zudem ist es möglich, die Oberseite der Parkplattform je nach Wunsch mit Pflastersteinen oder Rasen zu gestalten und so der Umgebung anzupassen.

Duplex-Garage Unterflursyste

Unser Tipp:

Viele Modelle können individuell an die Fahrzeughöhe Ihres Pkws angepasst werden (z. B. für Geländewagen). Zum Teil können Sie die Doppelparker auch nachrüsten. Auch barrierefreie Modelle stehen zur Verfügung.

Preise und Kosten von Duplex-Garagen

Die Preise für Doppelparker können sich stark je nach Modell und Anbieter unterscheiden. Ein ebenerdiges System ist dabei die günstigste Variante. Teurer wird es, wenn Sie mehr als zwei Fahrzeuge unterbringen möchten oder ein Unterflur-System wünschen. Planen Sie bei Ihrer Kalkulation auch Folgekosten wie regelmäßige Wartungsmaßnahmen und Stromkosten mit ein.

Preise*

Liftsystem nachrüsten

ca. 3.000 Euro

Duplex-Garage mit nicht-versenkbarer Plattform

ca. 7.000 Euro

Duplex-Garage mit versenkbarer Plattform

ca. 15.000 Euro

Duplex-Garage mit Unterflur-System

ab ca. 35.000 Euro

* Preise sind Richtwerte und dienen zur Orientierung.

Mit Förderungen Kosten senken

Für den Bau oder Kauf einer Garage gibt es zwar keine allgemeinen staatlichen Förderungen, allerdings werden viele Einzelbaumaßnahmen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau gefördert, wie z. B. einbruchhemmende Garagentore, die Erhöhung der Wärmedämmung oder ein barrierefreier Garagenzugang.

Garage und Hauseingang
Sie wünschen sich eine neue Garage?
Wir finden die passenden Garagenbauer!

Welche Autos passen in eine Duplex-Garage?

Stapelgaragen sind nicht für jede Art von Fahrzeug und jeden Autotyp geeignet. Zum einen dürfen Motorräder Duplex-Garagen häufig nicht befahren. Zum anderen passen aber auch viele größere, längere oder besonders hohe Autos wie SUVs nicht auf die begrenzte Stellfläche. In einer ADAC-Recherche zu Duplex-Garagen-geeigneten Autos wurden folgende Anforderungen ermittelt:

  • Höhe: max. 1,5 Meter
  • Breite inklusive Außenspiegel: max. 2 Meter
  • Länge: max. 5 Meter
  • Gewicht: max. 2 Tonnen
Duplex-Garage für zwei Autos übereinander
Gängige Kleinwagen, aber auch viele Combis passen in Duplex-Garagen. SUVs dagegen selten.

Welche Antriebssysteme gibt es?

  • Vollautomatische Systeme: Ein Computer regelt den Zugriff auf den Wagen. Sie wählen Ihren Parkplatz aus und der Computer liefert Ihnen Ihr Auto. Solche Systeme sind sehr platzsparend, werden hauptsächlich im öffentlichen und gewerblichen Bereich eingesetzt.
  • Halbautomatische Systeme: Sie fahren auf den freien Parkplatz und das Parksystem sortiert die Pkws im Anschluss. Bei den meisten Doppelparkern im privaten Bereich kommen halbautomatische Systeme zum Einsatz.
  • Manueller Betrieb: Mittels Handkurbel wird der Pkw in die richtige Ausparkposition gebracht. Der manueller Betrieb wird kaum noch verwendet, da er sehr mühselig ist, kann bei einem Stromausfall jedoch nützlich sein.

Vor- und Nachteile von Duplex-Garagen

Wie bei jedem anderen Garagenmodell hat auch die Duplex-Garage ihre Vor- und Nachteile. Der deutlichste Vorteil ist die effiziente Nutzung des zur Verfügung stehenden Platzes. Das hat aber auch seinen Preis.

Vorteile

Nachteile

hohe Platzeffizienz

je nach System hohe Anschaffungskosten

anpassbar in der Höhe und Breite, damit auch größere Autos untergestellt werden können

regelmäßige Wartung notwendig

höherer Schutz vor Diebstahl als bei herkömmlichen Parkplatzlösungen

bei nicht sachgemäßer Bedienung der Anlage können die geparkten Fahrzeuge beschädigt werden.

sichere Parklösung für saisonale Fahrzeuge (z. B. Cabrio)

Ein- und Ausparken benötigt mehr Zeit als bei einer normalen Garage

steigert den Wert des Grundstücks

lange Bauzeit wegen Erdarbeiten

Sind Duplex-Garagen gefährlich?

Im Vergleich zu anderen Garagentypen sind Duplex-Stellplätze komplizierter in der Anwendung. Es können daher Schäden an Fahrzeugen entstehen, wenn Sie sich nicht an die Vorgaben halten und zum Beispiel rückwärts auf die Hebevorrichtung fahren, obwohl dies untersagt ist. Damit es möglichst nicht zu Schäden an den Autos kommt, gibt es gewisse Sicherheitsmechanismen: So kann beispielsweise der Schlüssel erst dann abgezogen werden, sobald die Plattform komplett nach oben oder unten gefahren wurde. Falls Ihr Auto tiefergelegt oder ein Sportwagen ist, sollten Sie sich stets für einen Doppelparker entscheiden, dessen Parkebenen waagerecht hochgefahren und abgesenkt werden können. Bei geneigten Parkebenen kann der Auffahrwinkel zu spitz sein und der Unterboden Ihres Wagens aufsetzen.

Sicherheitsmaßnahmen

  • Beachten Sie die zugelassene Fahrzeughöhe und -art. Messen Sie Ihr Auto inklusive Außenspiegel nach.
  • Lesen Sie die Bedienungsanleitung und halten Sie sich genau an die Vorgaben.
  • Lassen Sie beim ersten Einfahren eine Begleitperson von außen kontrollieren, ob alles passt.
  • Brechen Sie die Nutzung sofort ab, wenn Sie Zweifel haben, ob etwas anstoßen kann.
  • Weisen Sie neue Fahrer:innen in die Bedienung ein und bringen Sie Hinweisschilder an.
  • Bei schrägen Plattformen: immer die Handbremse anziehen und einen Gang einlegen!
Garage aus dunklem Blech
Garagen-Angebote gesucht?
Wir finden regionale Garagenbauer für Sie!

So planen Sie eine Duplex-Garage

Duplex-Garagen sind vielseitig nutzbar und lassen sich gut an Ihre Platzbedürfnisse anpassen. Sobald Sie eine Baugenehmigung beim zuständigen Bauamt eingeholt haben, kann der Garagenbau auch schon beginnen.

  1. Bauvorschriften prüfen: Duplex-Garagen werden wegen des Liftsystems meistens höher gebaut als normale Garagen. Achten Sie daher darauf, dass die Garagenhöhe der Garagenverordnung Ihres Bundeslandes entspricht.
  2. Erdarbeiten: Wenn Sie sich für ein Modell mit versenkbarer Plattform entscheiden, gehört das Ausheben einer befestigten Grube zu den wichtigsten Vorbereitungen.
  3. Garage bauen: Beim Design haben Sie viele Auswahlmöglichkeiten. Besonders wichtig ist, eine Elektroinstallation einzuplanen, da das Antriebssystem einer Duplex-Garage Strom zum Bedienen benötigt.
  4. Liftsystem einrichten: Falls Sie beispielsweise bereits eine Garage mit ausreichender Höhe besitzen, können Sie diese mit einer Duplex-Hebebühne einfach nachrüsten. Dabei sollte jedoch eine Mindesthöhe von 150 cm je Etage gegeben sein.
Duplex-Garage Liftsystem

Welche Maße sind möglich?

Eine Duplex-Garage benötigt in der Regel eine größere Wandhöhe für das Liftsystem. Ansonsten ähnelt sie äußerlich und in den Maßen einer ganz normalen Garage.

Duplex-Garage

Maße

Breite

ca. 3,00–5,50 m

Höhe

ca. 3,00–3,50 m

Länge

ca. 5,20–6,00 m

Nicht zu knapp planen

Reizen Sie die maximalen Begrenzungsmaße im Idealfall nicht aus, damit das Parken und das Ein- und Aussteigen komfortabel bleiben. Planen Sie die Maße ohne Spielraum, kann jede Unaufmerksamkeit bei der Nutzung der Duplex-Garage Schäden am Fahrzeug verursachen.

Fachfirmen für Garagen finden

Haben Sie bereits konkrete Vorstellungen zu Ihrem Garagenprojekt? Dann füllen Sie unseren kurzen Fragebogen aus, um passende Fachfirmen für Garagen in Ihrer Nähe zu finden!

Häufig gestellte Fragen

Was kostet eine Duplex-Garage?

Eine ebenerdige Duplex-Garage mit einer nicht-versenkbaren Plattform kostet ca. 7.000 Euro. Ein Modell mit versenkbarer Plattform kostet aufgrund der Erdarbeiten ca. 15.000 Euro. Soll das Auto komplett im Boden versenkbar sein, kostet das entsprechende Unterflur-System ab ca. 35.000 Euro. Alternativ können Sie auch eine bestehende Garage mit einem Liftsystem nachrüsten, was ca. 3.000 Euro kostet.

Welche Autos eignen sich nicht für Duplex-Garagen?

Viele größere, längere oder höhere Autos, wie SUVs, passen nicht auf einen Duplex-Stellplatz. Auch tiefergelegte Autos oder Sportwagen eignen sich nicht für Liftsysteme. Der Auffahrwinkel ist für diese Autos zu spitz, was den Unterboden beim Auf- und Abfahren aufsetzen und beschädigen kann. Lediglich Doppelparker mit einer waagerecht versenkbaren Plattform eignen sich für diese Fahrzeugtypen.

Kann man auch eine normale Garage zu einer Duplex-Garage umfunktionieren?

Ja, normale Garagen können mit einem Liftsystem nachgerüstet werden, wenn sie hoch genug sind. In der Regel ist eine Duplex-Garage ab einer Höhe von ca. 3 Meter möglich.

Wann lohnt sich eine Duplex-Garage?

Eine Duplex-Garage eignet sich besonders bei wenig verfügbarem Platz: dank des Liftsystems können zwei Pkws auf dem Platz von einem untergebracht werden. Zudem bietet ein Doppelparker einen höheren Sicherheitsschutz als andere Garagen, da das Liftsystem nur mit dem entsprechenden Schlüssel bedient werden kann.

Was sollte ich vor dem Kauf einer Duplex-Garage beachten?

Bei einer Duplex-Garage müssen Sie neben den hohen Anschaffungskosten auch mit Folgekosten für Wartung und Strom rechnen. Bedenken Sie auch, dass Sie für das Parken mehr Zeit benötigen werden. Zudem können tiefergelegte Autos und Sportwagen nur auf einer Plattform geparkt werden, die waagerecht hoch und runter fährt. Bei anderen Liftsystemen ist der Neigungswinkel für diese Autos zu hoch und sie könnten beim Parken Schaden nehmen.