Tiefgarage für mehrere Autos
Kostenlose Garagenangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeGarageVersenkbare Garage
Sicher, platzsparend und elegant:

Die versenkbare Garage ist ein perfektes Versteck für Ihr Auto

Anika Wegner
Anika Wegner
17. September 2020

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Funktionsweise von versenkbaren Garagen ist relativ simpel: ein hydraulischer Hubtisch, auf den das Auto gefahren wird, senkt sich ins Erdreich ab.
  • Über einen entsprechenden Schacht kann ein direkter Zugang von der versenkbaren Garage zum Haus gelegt werden.
  • Eine einfache Variante der versenkbaren Garage lässt sich im Rahmen von circa 35.000 bis 50.000 Euro verwirklichen.

Auf Knopfdruck hebt sich ein Teil des Vorgartens oder des Pflasters neben Ihrem Einfamilienhaus in die Höhe und zum Vorschein kommt Ihr PKW. Gibt es das nur im James-Bond-Film oder in mondänen Villen an der Cote d‘Azur? Aber nein – versenkbare Garagen werden gerade im urbanen Umfeld auch hierzulande immer beliebter und stellen inzwischen eine durchaus realistische Perspektive für private Einfamilienhäuser dar.

Wieso eine unterirdische Garage?

Eines ist unbestritten: in unseren Städten werden oberirdische Quadratmeter immer knapper und wertvoller und somit fast zu schade, um ein Auto darauf abzustellen. Oft ist auch eine oberirdische Garage aus baulichen oder ästhetischen Gründen nicht möglich oder gewünscht, und ein Carport bietet oft nicht den nötigen Schutz für den exklusiven Neuwagen – sei es nun vor Witterungseinflüssen oder Diebstahl. Dann kann eine versenkbare Garage unter Umständen genau die richtige Lösung sein. Auch wenn für zwei Autos nebeneinander schlicht der Platz nicht ausreicht, kann ein unterirdischer Parkplatz helfen.

Funktionsweise & Modelle

Versenkbare Garage

Für versenkbare Garagen gibt es verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Allen gemeinsam ist die grundsätzliche Funktionsweise, die relativ simpel ist: ein hydraulischer Hubtisch, auf den das Auto gefahren wird, senkt sich ins Erdreich. Daraufhin deckt seine Dachkonstruktion die Senkgrube auf der flachen Ebene ab, sodass der PKW sicher verwahrt und die oberirdische Parkfläche anderweitig verwendet werden kann.

Versenkbare Garagen können sich bei entsprechendem Raumangebot auf Ihrem Grundstück auch dazu eignen, den PKW samt Insassen abzusenken, sodass diese das Haus direkt über den Keller betreten können. Auch Ausführungen bei denen mehrere Wagen nebeneinander unterirdisch geparkt werden können, sind denkbar.

In größeren Wohneinheiten werden versenkbare Garagen auch als Zufahrt in eine Tiefgarage genutzt, manchmal sogar mit drehbarem Unterbau. Derlei Möglichkeiten gibt es viele, wobei natürlich entsprechend hohe Anforderungen an bauliche Voraussetzungen, Sicherheitsvorschriften und nicht zuletzt auch das Budget der Bauherren gestellt werden.

Was kostet eine versenkbare Garage?

Mit welchem Preis man für eine versenkbare Garage rechnen muss, hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören in erster Linie Größe, Tragkraft und Ausstattung der Hebekonstruktion.

Die Kosten für eine einfache unterirdische Garage für ein einzelnes Auto belaufen sich auf zwischen 35.000 bis 50.000 Euro, sofern die baulichen Voraussetzungen sind entsprechend gegeben sind. Dies betrifft in erster Linie die Rahmenbedingungen für den Aushub der Senkgrube. Bei einem Neubau, bei dem eine versenkbare Garage von Beginn an mit konzipiert ist, liegen die Zusatzkosten um einiges geringer, als wenn im Baubestand, womöglich mit erschwerten Zufahrtsbedingungen, nachgerüstet werden soll.

Auch die Frage, ob ein zweiter PKW auf dem Dach abgestellt werden soll, oder ein unterirdischer Zugang zum Haus eingeplant werden muss, beeinflussen die Kosten für die versenkbare Garage. Dazu gibt es natürlich verschiedene Ausstattungsmerkmale, die den Preis für eine versenkbare Garage relativ schnell in einen Bereich zwischen 50.000 - 100.000 Euro katapultieren können.

Unser Tipp:

Mit einer Duplex-Garage können Sie ebenso zwei Autos mittels einer Plattform übereinander parken. Dieses Garagenmodell kostet aber ein Vielfaches weniger als die versenkbare Garage.

Sicherheit & bauliche Voraussetzungen

Im Grunde lassen sich versenkbare Garagen mit klassischen Güteraufzügen vergleichen, nur dass die Last eben PKWs sind, bzw. bei sogenannten Mitfahrgaragen auch deren Insassen.

Entsprechend sind die baulichen Grundvoraussetzungen:

  • eine Grube von entsprechender Größe
  • ein Starkstromanschluss für den Antrieb der Hydraulikbühne
  • Überfahrbarkeit der abgesenkten Plattform bei Personenmitnahme
  • Drainagevorrichtung, die gewährleistet, dass kein Wasser in die Grube eindringen kann
  • während des Betriebes müssen umlaufende Abschaltleisten potenzielle Quetsch- und Scherstellen sichern

Bei einer Personenmitfahrt ist die Hubhöhe im Schacht außerdem auf maximal 3 Meter beschränkt, während ansonsten bis zu 10 Meter denkbar sind. Außerdem müssen die Plattformwände entsprechend gesichert sein, und eine stromlose Notablassfunktion muss sicherstellen, dass mitfahrende Personen den Schacht auch bei Stromausfällen sicher verlassen können. Dafür müssen bei der Ausstattung eines Anwesens mit versenkbarer Garage keine Abstände zu Nachbarsgrenzen eingehalten werden, solange sie im Grundzustand versenkt und somit unsichtbar ist.

Die Vor- & Nachteile einer versenkbare Garage

Der größte Vorteil einer versenkbaren Garage ist sicherlich der Platz, der dadurch gewonnen wird, dass ein oder mehrere Autos nicht auf, sondern unter der Erde abgestellt werden können. Dazu kommt der ästhetische Gewinn, der dadurch erzielt wird, dass das Auto nicht direkt vor dem Küchenfenster steht, oder eine Garagenwand den freien Blick einschränkt.

Nicht zu unterschätzen ist natürlich auch der Sicherheitsaspekt. Gerade wenn es sich um einen Luxus-SUV, einen Sportwagen oder einen wertvollen Oldtimer handelt kann es sich als sehr sinnvoll erweisen, diesen nicht ungeschützt Witterungseinflüssen oder Langfingerabsichten auszusetzen.

Aber natürlich gibt es mit Blick auf unterirdisch versenkbare Garagen auch einige Nachteile zu bedenken. Dazu gehören in erster Linie die relativ lange Bauzeit von mindestens drei bis vier Wochen sowie die hohen Kosten. Grob gerechnet muss man eine versenkbare Garage schnell das Zehnfache kalkulieren, als für eine normale Fertiggarage.

Fachfirmen für Garagen in Ihrer Region.

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.