Verschiedene Lampen für das Badezimmer
Kostenlose Badezimmerangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Stilvolle Lichtlösungen für das Bad

Worauf Sie bei der optimalen Badbeleuchtung achten sollten

Jessica Tomala
18. November 2019

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit dimmbaren Varianten passen Sie die Lichtstärke im Handumdrehen an das Tageslicht an.
  • Die Deckenleuchte sollte groß genug sein, um alle Bereiche des Badezimmers zu erreichen.
  • LED-Leuchten benötigen wenig Energie und sind in verschiedenen Lichtfarben erhältlich.
  • Für das Bad sind Werte von 250 bis 300 Lumen pro Quadratmeter ideal.

Ihr Badezimmer ist Wellnessoase, Rückzugsort und Funktionsbereich zugleich. Dabei spielt die richtige Beleuchtung eine entscheidende Rolle. Helle Lichtstrahlen sind ideal für Ihre morgendliche Routine. Eine warme, gemütliche Beleuchtung entspannt am Abend. Wir stellen Ihnen Lösungen für die Badbeleuchtung vor und vermitteln die passenden Anbieter für Ihre Beleuchtungswünsche.

Welche Badbeleuchtung gibt es?

Unterschiedliche Lichtquellen wie Decken- sowie Wandleuchten und Spots einzusetzen, sorgt für eine harmonische und natürliche Ausleuchtung Ihres Badezimmers. Mit dimmbaren Varianten passen Sie die Lichtstärke im Handumdrehen an das Tageslicht und Ihre Stimmung an. Aber welche Gestaltungsmöglichkeiten für die Badbeleuchtung gibt es?

Wandleuchten

Wandleuchten spenden Licht von den Seiten. So vermeiden Sie irritierende Schlagschatten auf dem Spiegel. Sie lassen sich in allen Badbereichen anbringen, etwa neben und über dem Badezimmerspiegel oder über der Tür. Mit einem ansprechenden Design sind sie zudem schöne Hingucker.

Wandleuchte im Industrial-Look fürs Badezimmer
Wandleuchten können Ihrem Badezimmer einen einzigartigen Look verleihen.

Badspiegel mit Beleuchtung

Der beleuchtete Badspiegel erhellt den Bereich über dem Waschbecken und vereint Form und Funktion. Die Leuchtmittel sind dabei idealerweise gleichmäßig um den Spiegel herum verteilt, um Schatten zu vermeiden. Links und rechts sowie möglichst im oberen Bereich des Spiegels sollte mindestens eine Lampe erstrahlen.

Beleuchteter Spiegel im Badezimmer
Badspiegel mit Beleuchtung eignen sich ideal für innen liegende Bäder. Sie bringen zusätzlich zur Wand- und/oder Deckenleuchte helles Licht in den Raum ohne Fenster.

Deckenleuchten

Die Deckenleuchte sollte groß genug sein, um alle Bereiche des Badezimmers zu erreichen. Dimmbare Modelle und Varianten mit Farbwechsel eignen sich optimal für eine effektvolle Beleuchtung. Ergänzen Sie die zentrale Leuchte idealerweise mit weiteren Elementen wie Wand- und Spiegelleuchten.

Duschbeleuchtung

Am Morgen kann das Licht nicht hell genug sein, am Abend bevorzugen Sie eine entspannende Beleuchtung? Eine sorgfältig geplante Duschbeleuchtung kann Ihnen beide Wünsche erfüllen, indem die in die Decke integrierten Spots dimmbar sind. Ein Farbwechsel von warm zu kalt macht die Duschbeleuchtung funktional. Denn kaltes Licht ähnelt dem Tageslicht und weckt auf, wohingegen warmes Licht entspannt und Gemütlichkeit ausstrahlt.

LED-Beleuchtung

LED-Leuchten benötigen wenig Energie, sind in verschiedenen Lichtfarben erhältlich und leuchten Räume auf Wunsch sehr hell aus. Zudem wird ihre Haltbarkeit durch häufiges Ein- und Ausschalten nicht beeinträchtigt. Moderne LEDs arbeiten 30.000 Stunden und mehr. Das entspricht bei einem Einsatz von rund drei Stunden am Tag einer Lebensdauer von bis zu 30 Jahren.

Bodenbeleuchtung

Insbesondere in großzügigen Räumen sind Bodenleuchten eine effektvolle Möglichkeit, das Bad zu erhellen. Setzen Sie die indirekte Beleuchtung vor der Badewanne oder im Boden der Dusche ein und profitieren Sie von einem blendfreien Licht, das auf Knopfdruck eine harmonische Atmosphäre erzeugt.

Decken-Spots

Moderne Spots in der Decke lösen zunehmend die klassische Deckenleuchte ab. Sie können sie in zwei Varianten einbauen:

  • Integration in der Decke (besonders praktisch für kleine Räume mit niedrigen Decken)
  • verstellbare Spots, die Sie auf bestimmte Elemente im Bad richten
Badezimmer mit dimmbaren Decken-Spots
Decken-Spots lassen Ihr Badezimmer strahlen.

Wie viel Lumen sind im Bad sinnvoll?

Um die optimale LED-Badbeleuchtung zu finden, kommt der Lumenwert, der Lichtstrom, ins Spiel. Je höher dieser ist, desto heller ist der Lichtstrahl. Zählen Sie alle Lampen zusammen, kommen Sie auf den Gesamt-Lumenwert. Für das Bad sind Werte von 250 bis 300 Lumen pro Quadratmeter ideal. Ein 10 Quadratmeter großes Badezimmer benötigt somit eine Beleuchtung mit einer Lichtausbeute von 2.500 bis 3.000 Lumen.

Fachfirmen für Badezimmer in Ihrer Region.

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.

Gestaltungsideen für die Badbeleuchtung finden

Es gibt heute eine Vielzahl an möglichen Badbeleuchtungen, mit denen Sie die Lichtstärke und das Design exakt an Ihre Vorstellungen anpassen können. Planen Sie ein Bad im mediterranen oder orientalischen Stil? Dann setzen Sie auf eine zentrale Deckenleuchte, zum Beispiel in Form eines opulenten Kronleuchters oder einer Bambusleuchte sowie auf Wandleuchten aus antikem Metall oder Buntglas.

Badbeleuchtung über der Badewanne und dem Badspiegel
Bei der Gestaltung der Badbeleuchtung ist Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Schätzen Sie moderne schnörkellose Räume, kommen in die Decke integrierte Spots sowie ein beleuchteter Badspiegel zum Einsatz. Eine indirekte Duschbeleuchtung strahlt darüber hinaus eine sehr wohnliche Atmosphäre aus.

Vorschriften für die Bad-Beleuchtung und IP-Schutzklassen

In Nassräumen muss die Beleuchtung definierte Anforderungen erfüllen. Ob Ihre Wunschleuchte für den Einsatz im Bad infrage kommt und wenn ja, für welche Bereiche, bestimmt die IP-Schutzklasse. IP ist die Abkürzung für International Protection und beschreibt, welchen äußeren Einflüssen elektrische Geräte standhalten. Sie umfasst zwei Ziffern. Die erste steht für das Eindringen von Fremdkörpern, die zweite für das Eindringen von Feuchtigkeit. Für das Bad werden drei Schutzklassen berücksichtigt.

  • IP 44: Die Leuchten sind gegen das Eindringen von Fremdkörpern mit einem Durchmesser von mehr als 1 Millimeter sowie gegen Spritzwasser geschützt. Entsprechende Produkte eignen sich im Bad für die Wand- und Deckenmontage.
  • IP 65: Der Wert 6 besagt, dass die Leuchten staubdicht sind, die 5, dass sie Schutz gegen Strahlwasser bieten. Lichtlösungen mit IP65-Zertifizierung lassen sich in der Dusche einsetzen.
  • IP 67: Auch in dieser Klasse ist ein Staubschutz gewährleistet. Zudem bieten die Produkte Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen. Bodenleuchten in der Dusche oder eine Badewannenbeleuchtung müssen mindestens mit IP 67 ausgezeichnet sein.

Preise für die Badezimmerbeleuchtung

Die Badezimmerbeleuchtung kann zum Luxusprojekt werden oder sich preislich in Grenzen halten. Einfache Lampen sind bereits für weit unter 100 Euro erhältlich. Luxuriöse Lichtlösungen kosten bis zu 5.000 Euro und mehr. In der folgenden Tabelle finden Sie Preisbeispiele für gängige Lichtlösungen im Bad:

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Planen Sie, Ihr Bad barrierefrei zu gestalten, besteht unter Umständen die Möglichkeit, Fördermittel der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) in Anspruch zu nehmen. Bis zu 6.250 Euro Zuschuss sind möglich, wenn Sie im Eigenheim Ihr Bad umbauen oder bereits umgebauten Wohnraum erwerben. Wichtig: Die Arbeiten müssen von einem Fachunternehmen durchgeführt werden. Gefördert werden im Badezimmer die folgenden Maßnahmen:

  • Einbau einer bodengleichen Dusche
  • Änderung der Zimmeraufteilung
  • Modernisierung von Sanitärobjekten

Beantragen Sie erst die Fördermittel und starten Sie nach erfolgter Zusage mit den Arbeiten. Im KfW-Zuschussportal erfahren Sie direkt nach Antragsstellung, ob und in welcher Höhe Sie mit einer Förderung rechnen dürfen.

© 2022 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.