Aroundhome Logo
Themenwelt
Energieeffizientes Wohnen
NEU
Alle Hausprojekte
Fokus

Eine reibungslose Treppenlift-Montage in vier Schritten

Claudia Mühlbauer
14. Januar 2023

Nur wenn ein Treppenlift fachgerecht eingebaut wird, kann ein reibungsloser und sicherer Betrieb gewährleistet werden. Wir zeigen Ihnen, wie der Einbau eines Treppenlifts funktioniert, wie lange die Montage dauert und wie viel sie kostet.

Brauchen Sie direkt Empfehlungen für Fachfirmen?

Jetzt Fachfirmen finden

Vorbereitung auf den Treppenlift-Einbau

Jeder Treppenlift muss genau auf den individuellen Verlauf der Treppe angepasst werden, um eine einwandfreie Funktion zu garantieren. Aus diesem Grund sollte dem eigentlichen Einbau immer ein ausführliches Beratungsgespräch und eine intensive Vorbereitung vorausgehen. Innerhalb der Beratung wählen Sie den Treppenlift aus, der am besten zu Ihrem Treppenverlauf und Ihren Bedürfnissen passt. Dabei werden auch mögliche körperliche Einschränkungen geklärt, die ein bestimmtes Modell nötig machen. Nach dem Beratungsgespräch erfolgt die Planung des Lifts. Sie umfasst mehrere Arbeitsschritte, die vor der Montage durchgeführt werden müssen:

Aufmaß

Im ersten Schritt werden die Länge, Breite und Höhe der Stufen gemessen. Auch die Steigung der Treppe wird bestimmt. Das Geländer wird ausgemessen und gegebenenfalls auch die Deckenhöhe. Die Daten aus dem Aufmaß werden dann an die Fertigung weitergegeben.

Zeichnung

Im Anschluss wird eine technische Zeichnung mit den konkret ermittelten individuellen Maßen angefertigt. Auch Details oder spezielle Wünsche werden darin festgehalten. Die Zeichnung wird vom Fachberater oder der Fachberaterin freigegeben und geht dann zum Werk, wo Ihr Treppenlift produziert wird.

Fertigung

Anhand der Maße wird das individuelle Schienensystem des Treppenlifts angefertigt. Sind dann alle Komponenten - inklusive Sitz, Motor und Steuerung - verfügbar, wird ein Montagetermin mit Ihnen vereinbart und die Anlage wird zu Ihnen nach Hause geliefert.

Wie läuft die Montage des Treppenlifts ab?

Schritt 1: Prüfen und Vorbereiten

Im ersten Arbeitsschritt prüft der Montagebetrieb die Lieferung und die benötigten Zubehörteile des Treppenlifts auf ihre Vollständigkeit und ordnet diese für den nachfolgenden Installationsprozess an. Im Vorfeld werden alle Gegenstände, die von der Montage betroffen sind, gesichert und abgedeckt, um Möbel und Einrichtungsgegenstände vor Schmutz und möglicher Beschädigung zu schützen.

Schritt 2: Montage der Treppenliftschiene

Die Schienenteile werden miteinander verbunden und dem Aufmaß entsprechend ausgerichtet. Als Nächstes wird die komplette Konstruktion fest auf den Stufen verschraubt.​

Schritt 3: Aufsetzen und Einstellen des Treppenlifts

Im letzten Installationsschritt wird der Treppenlift auf der montierten Schiene eingesetzt. Anschließend wird die Feinjustierung vorgenommen. Dabei wird die Geschwindigkeit eingestellt und spätere Haltepunkte werden festgelegt.

Schritt 4: Einweisung und Testfahrt

Im Anschluss an den Einbau räumt der Installationsbetrieb die Einbaustelle wieder auf und reinigt sie. Die Monteur:innen nehmen das angefallene Verpackungsmaterial anschließend mit. Sie erklären Ihnen außerdem ausführlich die Funktionsweisen des Treppenlifts und führen mit Ihnen einen umfassenden Testbetrieb durch. Nach eingehender Prüfung des Treppenlifts stehen die Fachpersonen für weitere Fragen zur Verfügung.

Sorgfältige Montage für eine sichere Bedienung

Die Montage eines Treppenlifts erfordert Präzision und umfassende Fachkenntnis. Es empfiehlt sich daher, die Installation unbedingt von einer Fachperson durchführen zu lassen. Diese garantiert nicht nur einen schnellen und reibungslosen Aufbau, sondern gibt Ihnen auch eine Einführung für die tägliche Benutzung des Treppenlifts.

Frau fährt im Sitzlift
Nach der Montage führen Sie eine Probefahrt in Anwesenheit des Fachbetriebs durch.
Treppenlift Hetek 140p mit eingeklapptem Sitz
Treppensteigen ist zu schwer?
Ein Treppenlift kann Ihnen helfen!

Aufbau- & Montagedauer

Die Treppenlift-Montage ist meist nicht sehr zeitaufwendig: In der Regel dauert die Montage an einer geraden Treppe nur etwa vier Stunden. Die Montage an einer kurvigen Treppe nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch. Rechnen Sie hier mit etwa zehn Stunden.

Abhängig ist die Montagedauer auch vom Material der Treppe. Auf einer Holztreppe ist das System zum Beispiel schneller installiert als auf einer Granittreppe. Dennoch ist selbst das komplizierteste Liftsystem meist innerhalb eines Tages eingebaut. Der Treppenlift kann im Anschluss an die Installation direkt in Betrieb genommen werden.

Die Mitarbeiter:innen des Montagebetriebs sollten nie übereilt, sondern präzise und sorgfältig arbeiten. Ein Indiz für eine fachgerechte Montage ist, dass selbst erfahrene Servicetechniker:innen einen Einbauplan zur Hand nehmen.

Kosten für die Montage

In der Regel machen die Kosten für die Installation eines Treppenlifts etwa zehn Prozent des Gesamtpreises aus und sind bereits im Angebot enthalten. Die Preise für einen einfachen Sitzlift beginnen bei etwa 2.000 Euro, die für einen Rollstuhl-Plattformlift bei ungefähr 10.000 Euro. Entscheiden Sie sich für einen Treppenlift zur Miete, achten Sie darauf, dass eine fachgerechte Montage sowie der Wartungs- und Reparaturservice im Mietpreis enthalten sind.

Fachfirmen für Treppenlifte finden

Haben Sie bereits konkrete Vorstellungen zu Ihrem Treppenlift-Projekt? Dann füllen Sie unseren kurzen Fragebogen aus, um passende Fachfirmen für Treppenlifte in Ihrer Nähe zu finden!

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Montage eines Treppenlifts?

Die Montage eines Treppenlifts ist meist innerhalb von vier bis zehn Stunden abgeschlossen. Auf kurvigen Treppen dauert der Einbau dabei länger als auf geraden Treppen.

Wie kann ich beim Einbau eines Treppenlifts sparen?

Der Einbau eines Treppenlifts kann von der Pflegekasse mit bis zu 4.000 Euro pro berechtigter Person im Haushalt bezuschusst werden. Daneben können Sie auch sparen, indem Sie ein Förderprogramm in Anspruch nehmen, beispielsweise von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).