Die günstige Alternative

Passt ein Kaltwintergarten zu Ihrem Eigenheim?

190619 redaktion undine
Undine Tackmann
9. Januar 2020

Das Wichtigste in Kürze:

  • Kaltwintergärten können im Sommer als Aufenthaltsort und im Winter für die Überwinterung von Pflanzen genutzt werden.
  • Sie sind mit zwischen 10.000 und 25.000 Euro die kostengünstigste Wintergartenvariante. 
  • Kaltwintergärten werden nicht beheizt. Deshalb sind vergleichsweise wenig Bauregelungen zu beachten.
Mit einem Wintergarten holen Sie sich ganzjährig Gartenflair ins Haus. Kaltwintergärten sind unbeheizt und dadurch kostengünstiger als Warmwintergärten. Informieren Sie sich jetzt über weitere Vorteile eines Kaltwintergartens, welche Modelle es gibt und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.