Teaser Wintergarten Belüftung
Kostenlos Wintergartenangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Strategien, Arten und Möglichkeiten

Diese Belüftungen gibt es für Wintergärten

Redaktionsbild von der Autorin
Undine Tackmann
19. März 2020

Das Wichtigste in Kürze

  • Die richtige Wintergartenlüftung trägt maßgeblich zum Raumklima bei.
  • Um den Luftaustausch zu gewährleisten, stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung: First-, Diagonal- und Querlüftung.
  • Der Wintergarten kann durch Fenster, Schiebe- und Walzenlüfter belüftet werden.

Die ausreichende und richtige Belüftung eines Wintergartens ist essenziell, um Stauluft zu vermeiden. Informieren Sie sich jetzt über verschiedene Systeme, Strategien und Möglichkeiten der Wintergartenlüftung und finden Sie die passende Lösung für Ihren Anbau.

3 Strategien der Wintergartenbelüftung

Neben der richtigen Beschattung Ihres Wintergartens spielt auch die korrekte Be- und Entlüftung eine entscheidende Rolle für das Raumklima. Wird der Wintergarten nicht regelmäßig belüftet, kann Feuchtigkeit an Fenstern und Wänden entstehen. Je nach Wintergartenart können Sie aus drei grundlegenden Lüftungsstrategien für den Luftaustausch im Wintergarten auswählen:

Dachlüftung bzw Firstlüftung

Diese Lüftungsart kommt am häufigsten vor. Die Abluft wird über Lüftungsklappen im Dach abgeführt. Diese Öffnungen können entweder automatisch oder manuell betrieben werden. Alternativ sorgen sogenannten Walzenlüfter für frische Luft. Auch sie sind im Dachbereich angebracht. Die Zuführung von Zuluft erfolgt über Fenster, Türen oder Schiebelüfter.

Grafik Wintergarten Belüftung Firstlüftung
Luftströmungen bei der Firstlüftung

Diagonallüftung

Bei der Diagonallüftung wird die verbrauchte Luft an den Seiten des Wintergartens abgeführt. Auch hier sorgen automatisch oder manuell zu öffnende Lüftungsklappen, Oberlichter oder Walzenlüfter für ein gutes Klima. Zuluft wird über Fenster, Türen oder Schiebelüfter zugeführt.

Grafik Wintergarten Belüftung Diagonallüftung
Luftströmungen bei der Diagonallüftung

Querlüftung

Bei dieser Lüftungsstrategie erfolgt die Belüftung durch Lüftungsklappen an den Seitenteilen. Verbrauchte Luft wird ebenfalls an der Seite des Wintergartens durch Fenster oder Oberlichter abgeführt. Diese werden mechanisch oder per Hand betrieben. Für eine reibungslose Lüftung sollten zwischen Zu- und Abluftvorrichtungen maximal sechs Meter liegen.

Grafik Wintergarten Belüftung Querlüftung
Luftströmungen bei der Querlüftung

Abluft über höchsten Punkt im Wintergarten ableiten

Die Abluft wird idealerweise über den höchsten Punkt im Wintergarten abgeleitet. Die nach oben steigende warme Luft kann so am einfachsten abgeführt werden. Zuluft-Systeme sind dagegen in der Regel in Bodennähe angebracht.

Natürliche oder mechanische Wintergartenbelüftung?

Neben den drei grundlegenden Lüftungsstrategien müssen sich Wintergartenbesitzer:innen für eine Art der Belüftung entscheiden. Hier stehen mehrere Möglichkeiten der Belüftung zur Auswahl. Generell wird jedoch zwischen der mechanischen, auch motorisch genannt, und einer natürlichen, auch thermisch genannt, Belüftung unterschieden.

Selbst bei einer effektiven Außenbeschattung muss die Luft im Wintergarten 10 Mal pro Stunde gewechselt werden, um Stauluft zu vermeiden. Da dies manuell nur schwer umsetzbar ist, empfiehlt es sich, eine mechanische Lüftungsanlage zu installieren.

Natürliche Lüftung

Hier greift das Gesetz des thermischen Auftriebs. Warme verbrauchte Luft steigt nach oben und kann dort abtransportiert werden. Die frische und kältere Zuluft tritt durch Lüftungssysteme in Bodennähe ein. Die natürliche Lüftung ist geräuschlos und kostensparend. In der Regel werden die Lüftungselemente per Hand bedient. Ein Nachteil der natürlichen Lüftung ist, dass Wintergartenbesitzer:innen sich stets um die Lüftung kümmern müssen.

Faustregel der natürlichen Belüftung

Als Faustregel für die natürliche Wintergartenbelüftung gilt: Mindestens zehn Prozent der verglasten Fläche sollte geöffnet werden können. Zwei Drittel der Lüftungselemente sollten sich im oberen Bereich und ein Drittel in Bodennähe des Wintergartens befinden.

Mechanische Lüftung

Die Zu- und Abluftöffnungen bei der mechanischen Lüftung sind wesentlich kleiner als die der natürlichen und werden automatisch über einen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsfühler gesteuert. Ein weiterer Vorteil gegenüber der natürlichen Lüftung besteht in der erhöhten Sicherheit gegen Einbruch. Bei häufiger Abwesenheit der Bewohner und einer anspruchsvollen Bepflanzung empfiehlt sich die automatische Lüftung. Sie lässt sich feiner abstimmen und sorgt für ein konstant gutes Raumklima.

Unser Tipp

Die Warmluft aus dem Wintergarten kann mittels eines Fortluftgerätes ins Haupthaus weitergeleitet werden. Ebenso strömt die Luft aus dem Haus zur Erwärmung in den Wintergarten. Dadurch können Sie Heizmaterial sowie Heizkosten sparen.

Wichtige Lüftungselemente für Wintergärten

Ob natürlich oder mechanisch - jede Lüftungsart erfolgt über bestimmte Lüftungssysteme. Die drei wichtigsten Lüftungselemente haben wir für Sie einmal genauer erläutert:

Fenster

Viele Wintergärten werden nach dem Prinzip der Querlüftung natürlich belüftet. Je nachdem wie groß der Wintergarten ist, müssen auch in die Dachfläche Abluftfenster eingeplant werden. Bei einem Schiebe- ober Klappfenster im Dachbereich empfiehlt sich allerdings eine motorische Steuerung. So kann das Fenster bei Regen schnell geschlossen werden. Für den Fall, dass die Fenster manuell bedient werden, ist eine konstant ausreichende Lüftung aber nur bei Anwesenheit der Bewohner:innen sichergestellt.

Wintergarten als Anbau am Haus
Jetzt mehr erfahren:
Verschiedene Wintergartenfenster im Überblick

Schiebelüfter

Schiebelüfter werden in der Regel in Bodennähe des Wintergartens angebracht. Durch sie kann frische Luft einströmen. Sie werden entweder manuell oder automatisch betätigt. Für eine reibungslose Entlüftung sollten sie in Kombination mit Oberlichtern oder Dachfenstern betrieben werden: Nur so wird die aufsteigende wärmere Luft im oberen Bereich des Wintergartens schnell abgeführt.

Unser Tipp

Allergieanfällige Personen können den Schiebelüfter auch mit einem speziellen Pollenfilter versehen. Dieser lässt sich auch noch nachträglich einbauen.

Walzenlüfter

Ein Walzenlüfter für Wintergärten befördert die warme Luft aus dem Innern des Anbaus schnell nach außen. Besonders sinnvoll ist eine Kombination mit Schiebelüftern, die eine ausreichende Frischluftzufuhr gewährleisten. Diese Lüfter werden elektrisch betrieben und sind im Betrieb daher geräuschvoll.

Grafik Wintergarten Belüftung Klima
Klimaverhältnisse beim Lüften eines Wintergartens

Kosten für Wintergartenbelüftungen

Je nachdem, für welches Belüftungssystem Sie sich entscheiden, variieren die Preise stark. Manuelle Systeme sind meist günstiger als elektrische. Auch ein nachträglicher Einbau einer Belüftung kann die Kosten erhöhen. In unserer Tabelle finden Sie einige Preisbeispiele:

Die richtige Fachfirma finden

Eine effektive Wintergartenlüftung ist ein wichtiger Faktor für ein behagliches Klima im Wintergarten. Ergänzt durch ein gut geplantes Beschattungssystem ermöglicht die richtige Belüftung eine optimale Nutzung des Wintergartens. Idealerweise sollte das Lüftungssystem an die Gewohnheiten der Hausbewohner:innen und die Nutzungsabsichten im Wintergarten angepasst werden.

Auf der Suche nach dem richtigen Wintergarten hilft Ihnen Aroundhome weiter. So geht's: Füllen Sie zunächst einfach den Online-Anfragebogen aus. Wir rufen Sie dann an und klären noch offene Fragen. Anschließend erhalten Sie bis zu drei Angebote von Fachunternehmen in Ihrer Nähe. Unser Service ist für Sie dabei jederzeit kostenlos und unverbindlich*.

Fachfirmen für Wintergärten in Ihrer Region.

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.