Sanitäre Anlagen:

Diese Badkeramik vervollständigt Ihr Badezimmer

Claudia muehlbauer
Claudia Mühlbauer
26. November 2019
Das Wichtigste in Kürze
  • Zur Badkeramik zählen Waschtische, WCs, Urinale und Bidets.
  • Sie können Sanitärkeramik im Online-Shop kaufen oder beim örtlichen Fachhandel.
  • Eine spezielle Beschichtung sorgt bei manchen Modellen dafür, dass sich Kalk und Schmutz noch schlechter an der Oberfläche festsetzen können.

Die Gestaltung des Badezimmers wird maßgeblich durch die sanitären Anlagen beeinflusst. Bei Farbe, Form und Design haben Sie heute eine größere Auswahl denn je. Sanitäranlagen müssen nicht mehr ausschließlich funktional sein, sondern sich in das Gesamtkonzept des Raums einfügen. Aber zählt eigentlich alles, was kein Badmöbelstück ist, zur Badkeramik? Wir beantworten diese Frage.