Klassisch oder fugenlos glatt?

So gelingt die Wandverkleidung in Ihrem Bad

Claudia muehlbauer
Claudia Mühlbauer
25. November 2019
Das Wichtigste in Kürze
  • Fliesen lassen sich zwar leicht reinigen, ihre Fugen aber mitunter nicht. 
  • Eine fugenlose Wandgestaltung ist auf verschiedene Art möglich, sollte aber immer von einem Fachkundigen ausgeführt werden.
  • Beim Anbringen von Tapete muss zwingend darauf geachtet werden, dass sich zwischen ihr und der Wand keine Luft befindet.
  • Nicht jeder Putz eignet sich für Duschwände oder die Badewannenrückwand.

Geflieste Wände sind im Bad der Klassiker. Sie sind ja auch praktisch: In Spritzbereichen schützen Sie die Wände vor Feuchtigkeitsschäden und sie sind relativ einfach zu reinigen. Geschmacklich sagen sie allerdings nicht jedem zu. Gehören auch Sie zu dieser Fraktion, fragen Sie sich vielleicht, welche Alternativen Sie bei der Wandverkleidung im Bad haben. Wir zeigen Ihnen einige Varianten der Verkleidung und verraten Ihnen, welche Vor- und Nachteile damit einhergehen.