Wintergarten mit weißen Rahmen und großen Fensterfronten
Kostenlos Wintergartenangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Individuell bauen:

Reicht Ihr handwerkliches Geschick für einen Wintergarten-Bausatz?

Redaktionsbild von der Autorin
Undine Tackmann
19. März 2020

Das Wichtigste in Kürze:

  • Sie können einen Wintergarten-Bausatz komplett allein aufbauen, jemanden hinzuziehen oder die Montage von einer Firma durchführen lassen.
  • Einfach Bausätze kosten zwischen 3.000 - 6.000 Euro. Hochwertigere Modelle beginnen bei ca. 12.000 Euro.
  • Beim Selbstaufbau des Wintergartens haben Sie keine Garantieansprüche auf eventuelle Schäden.

Wer handwerkliches Geschick mitbringt, kann einen Wintergarten mithilfe eines Bausatzes selbst aufbauen. Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Können ausreicht? Anhand eines Montagebeispiels zeigen wir Ihnen, was Sie beim Aufbau eines Wintergarten-Bausatzes erwartet. Erfahren Sie außerdem, mit welchen Kosten Sie rechnen können und wann fachliche Hilfe vorteilhafter wäre.

Was kostet ein Wintergarten-Bausatz?

Die Preise für Wintergarten-Bausätze unterscheiden sich in Abhängigkeit des gewählten Wintergartenmodells, der Größe und der Qualität des Materials. Hochwertigere Materialien schlagen sich auch im Preis nieder. Auch die Verglasung hat einen wesentlichen Einfluss auf den Preis. Beispielsweise ist eine einfache Verglasung viel günstiger als doppel- oder dreifachisoliertes Glas. Prinzipiell können Sie davon ausgehen, dass Bausätze für Kaltwintergärten günstiger sind als Wohnwintergarten-Bausätze.

Je mehr Sie beim Aufbau in Eigenleistung erbringen, desto günstiger wird auch der Preis den Sie am Ende zahlen. Eine Übersicht zu den anfallenden Kosten verschafft Ihnen unsere Preistabelle. Beachten Sie, dass Systeme zur Beschattung oder Lüftung meist nicht inklusive sind!

Baugenehmigung nicht vergessen!

Planen Sie einen großen Wohnwintergarten, müssen Sie einen Bauantrag stellen. In einigen Bundesländern ist der Bau eines Wintergartens außerdem genehmigungspflichtig. Informieren Sie sich diesbezüglich bei Ihrem zuständigen Bauamt.

Verschiedene Wintergarten-Bausatz-Modelle

Beim Bau eines Wintergartens haben Sie prinzipiell drei Möglichkeiten: Sie können von der Planung bis zum finalen Dachziegel alles selbst durchführen, einen Fachmann stundenweise als Bauunterstützung dazu holen oder Sie beauftragen ein Montageunternehmen für den kompletten Aufbau des Bausatzes. Welche Zusatzkosten dafür anfallen würden, sehen Sie in unserer Tabelle:

Erster Einblick: Das erwartet Sie beim Wintergarten-Bausatz

Je hochwertiger Ihr Wintergartenmodell ist, desto umfangreicher gestaltet sich meist auch der Aufbau. Damit Sie einschätzen können, ob Ihr handwerkliches Geschick ausreicht, um einen Bausatz fehlerfrei aufzubauen, zeigen wir Ihnen anhand von sieben Schritten, was Sie bei einem Wintergarten-Bausatz erwartet. Beachten Sie, dass dieses Beispiel nur zur Veranschaulichung dient. Abweichende Vorrausetzungen, Modelle oder Materialien erfordern gegebenenfalls andere oder komplexere Schritte.

Schritt 1: Montage des Hausanschlussträgers

Wintergarten Bausatz Grafik 1

Bei einem leichteren Modell wie einem Kaltwintergarten erfolgt der Aufbau von oben nach unten. Begonnen wird deshalb mit dem Hausanschlussträger, dem größten und schwersten Teil im Bausatz. Planen Sie einen Warmwintergarten selber zu bauen, wird mit dem Legen eines Fundaments begonnen und der Wintergarten von unten nach oben aufgebaut.

Schritt 2: Montage der Sparren und Traufenträger

Wintergarten Bausatz zweite Grafik

Als Nächstes werden die äußeren Sparren montiert. Dabei gilt es alles genau auszurichten und zu fixieren. Der Traufträger bildet den Abschluss der Dachkonstruktion. Dieser muss mit den Sparren gut verankert werden.

Schritt 3: Montage der Seitenelemente

Wintergarten Bausatz dritte Grafik

Die Seitenelemente werden nun an die Traufenträger montiert und verschraubt. Die einzelnen Bauteile sind millimetergenau gefertigt, bei der Montage sollte also mit höchster Präzision gearbeitet werden.

Schritt 4: Mauerarbeiten für das Fundament

Wintergarten Bausatz vierte Grafik

Für leichte Wintergarten-Bausätze wird das Fundament meist aus Fundamentpfeilern aus Hartholz gebildet. Wenn auf eine bestehende Terrasse gebaut wird, übernimmt eine umlaufende Hartholzschwelle diese Funktion. Bei einem Wohnwintergarten kann auch ein Fundament aus Beton gegossen werden. Ist das Fundament gelegt, kann Richtfest gefeiert werden, denn nun ist das Gerüst vollständig. Bis hierhin dauert der Aufbau etwa zwei bis vier Tage.

Schritt 5: Bodenarbeiten für das Lüftungssystem

Wintergarten Bausatz fünfte Grafik

Wenn Sie einen Wohnwintergarten planen, müssen auch Vorbereitungen für ein Lüftungssystem getroffen werden. Für die sogenannte Lüfterschnecke wird ein Teil des Erdreichs ausgehoben und entsprechende Bodenplatten verlegt. Anschlie´ßend wird das Belüftungssystem vollkommen unterirdisch im Boden verlegt.

Schritt 6: Hypotauscherspeicher anlegen (optional)

Wintergarten Bausatz sechste Grafik

Im nächsten Schritt können optional besondere feuchtigkeitsspendende Steine, sogenannte Hypotauscher-Steine verlegt werden. Der Hypotauscherspeicher, der hier entsteht, hilft später die Luftfeuchtigkeit und das Raumklima zu regulieren.

Schritt 7: Bodenbelag verlegen

Wintergarten Bausatz siebte Grafik

Nachdem der Grund gelegt wurde, kann der Boden nun verputzt und wahlweise gefliest oder mit anderem Bodenbelag ausgestattet werden. Für den gesamten Bau können Sie insgesamt zwei Wochen einplanen.

Garantieanspruch verfällt bei Selbstmontage!

Beachten Sie, dass bei einer Selbstmontage des Wintergartens keine Garantieansprüche bestehen. Handelt es sich zudem um einen Bausatz nach Maßanfertigung, können auch Einzelteile aufgrund von Beschädigungen nur schwer ausgetauscht werden. Holen Sie sich bei Unsicherheiten lieber einen Fachmann dazu. Die Installation von Technik und Heizung sollte immer von einem Fachbetrieb abgenommen werden.

Für wen eignet sich der Selbstaufbau?

Für den Selbstaufbau ist nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch Geduld gefragt. Bevor Sie die Entscheidung treffen, sollten Sie sich fragen:

  1. Habe ich die Zeit dafür? Je nach Konstruktion und Größe kann der Aufbau bis zu zwei Wochen dauern. Zwei Arbeitskräfte benötigen im Schnitt sieben volle Arbeitstage.
  2. Habe ich die nötige Erfahrung? Ganz ohne handwerkliche Erfahrung sollten Sie sich nicht gleich an ein Großprojekt wie den Wintergartenbausatz wagen. Erfahrung im Bereich Abdichtungs-, Anschluss- und Verglasungsarbeiten sind von Vorteil.
  3. Stehen mir Helfer:innen beiseite? Um einen Wintergarten im Selbstbauprojekt erfolgreich zu errichten, brauchen Sie in jedem Fall mindestens eine weitere helfende Hand.

Wintergarten-Bausatz als Maßanfertigung

Viele Hersteller:innen bieten mittlerweile maßgefertigte Modelle an, die nach Vorgaben der Kunden:innen produziert wurden. Wenn Sie eine Selbstmontage in Betracht ziehen, sollten Sie wenigstens bei der Planung Ihres Wintergartens auf die Beratung von Fachfirmen nicht verzichten. So wird Ihr Wintergarten-Bausatz individuell an Ihr Haus angepasst und entspricht in Aussehen, Form und Funktion genau Ihren Vorstellungen.

Wintergarten für Ihr Zuhause?

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.