Aroundhome Logo
Fachfirma finden
Ratgeber
Fokus

Notrufsysteme vergleichen: Darauf sollten Sie achten!

Lina Strauss, Online-Redakteurin bei Aroundhome
Lina Strauss
27. Januar 2023

Der Markt für Notrufsysteme ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Das ist gut so, denn die elektronischen Helfer bewahren die Selbstständigkeit im Eigenheim und retten im Ernstfall Leben. Doch wie finde ich das richtige Notrufsystem, das zu meiner individuellen Lebenssituation passt? Wir zeigen Ihnen verschiedene Modelle und aktuelle Testsieger und verraten, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Notrufsysteme vergleichen.

Benötigen Sie direkt Empfehlungen für Fachfirmen?

Jetzt Fachfirmen für Hausnotrufe finden

Grundfunktion von Notrufsystemen

Wenn Sie Hausnotrufsysteme vergleichen, merken Sie schnell: die Grundfunktion ist immer gleich. Ein roter Knopf – leicht bedienbar, als Armband, Kette oder Clip getragen – sendet direkt oder über eine Basisstation einen Alarm an eine Notrufzentrale. Wenn Sie gestürzt sind, unter schweren Krankheitssymptomen leiden oder irgendein anderer Ernstfall eintritt, drücken Sie den Alarmknopf und schildern der Notrufzentrale über die Freisprechanlage die Notsituation. Daraufhin werden Angehörige, Rettungskräfte oder Polizei zur hinterlegten Adresse oder dem GPS-Standort geschickt.

Diese Notrufsystem-Varianten gibt es

  • Klassischer Hausnotruf mit Basisstation und SOS-Sender (als Armband, Anhänger, Halskette oder Uhr)
  • Mobiler Notruf ohne Basisstation
  • Notruftelefon oder Notrufhandy
  • Intelligente Notrufsysteme mit verschiedenen Sensoren

Um externe Multimedia-Inhalte sehen zu können, ist einmalig Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte beachten Sie unsere Informationen, auch zu eingesetzten Cookies und Ihren Wahlmöglichkeiten, in unserer  Datenschutzerklärung.

Zustimmen

Welche Zusatzfunktionen haben Notrufsysteme?

Wenn Sie Notrufsysteme vergleichen, sind die Zusatzleistungen oft entscheidend. Denn dadurch lassen sich Ihre individuellen Anforderungen am besten erfüllen. Je nach Lebenssituation, Fitnesslevel, Pflegebedürftigkeit, Alter, Mobilitatseinschränkung, Technikaffinität und persönlichen Präferenzen passen unterschiedliche Notrufsysteme zu Ihnen. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf genau informieren, welche Zusatzleistungen es gibt und welche davon für Sie relevant sind. Folgende Funktionen sind u. a. je nach Modell erhältlich:

  • Mobiler Sender mit SIM-Karte für unterwegs
  • GPS-Tracking
  • Telefon- und SMS-Funktion im Sender
  • Sturzerkennung
  • Herzfrequenzmessung und Schrittzähler
  • „Alles in Ordnung"-Taste oder regelmäßige Anrufe
  • Rauchmelder
  • Schlüsselhinterlegung
  • App-Steuerung auf Smartphone/Tablet

Checkliste zum Vergleichen

  • Grundausstattung: Funktioniert der Notruf über eine Basisstation, ein Handy oder als mobiler Notruf ohne Zusatzgerät?
  • Notrufknopf: Entspricht der Knopf meinen Wünschen hinsichtlich Design und Bedienbarkeit?
  • Reichweite: Ist der Notruf auf das Haus begrenzt oder gibt es einen mobilen Sender für unterwegs?
  • Zusatzleistungen: Erfüllt das Notrufsystem alle meine Anforderungen?
  • Kosten: Wie viel kostet mich das Notrufsystem insgesamt?
  • Zuschuss: Würde sich die Krankenkasse an den Kosten des ausgesuchten Modells beteiligen?
  • Vertrag: Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit, Kündigungsfrist, versteckte Extra-Kosten oder Garantien?
  • Service: Werden Sie im Vorfeld gut beraten, wird ein individueller Notfallplan für Sie erstellt und ist die Einweisung in die Geräte inklusive?
Notrufsystem für zu Hause
Fachfirmen für Notrufsysteme in Ihrer Region?

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie!

Hausnotruf-Testsieger von Stiftung Warentest

Zuletzt 2018 hat die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest Hausnotrufsysteme getestet. Mit simulierten Testkäufer:innen wurde Folgendes geprüft:

  • Wie zuverlässig und professionell wurde der Notruf bearbeitet?
  • Verlief die Inbetriebnahme inklusive Funktionstests reibungslos?
  • Fand eine angemessen fachliche Beratung statt?
  • Gab es einen guten Kundenservice?
  • Gab es Mängel in den Verträgen und AGBs?

Das Hausnotruf-Testergebnis von Stiftung Warentest:

  1. Gesamtnote 2,7: Hausnotruf von Arbeiter-Samariter-Bund
  2. Gesamtnote 2,8: Hausnotrufsysteme von Deutsches Rotes Kreuz, Malteser, Vitakt und Volkssolidarität
  3. Gesamtnote 3,0: Hausnotruf von Johanniter
  4. Gesamtnote 3,1: Hausnotruf von Libify
  5. Gesamtnote 3,8: Hausnotruf von Sonotel
  6. Gesamtnote 5,0: Hausnotruf von Zembro

Insgesamt fiel das Testurteil von Stiftung Warentest für die 9 Hausnotruf-Anbieter ernüchternd aus; keiner kam über ein Gesamturteil von „befriedigend“ hinaus und konnte uneingeschränkt weiterempfohlen werden. Eine gute Nachricht: Vier Anbieter erfüllten zumindest das wichtigste Kriterium, die Bearbeitung des Notrufs, gut: der Arbeiter-Samariter-Bund, der Malteser Hilfsdienst, das Deutsche Rote Kreuz und die Johanniter-Unfall-Hilfe.

Da der Test allerdings mehrere Jahre zurückliegt, kann sich mittlerweile einiges bei den Anbietern verändert haben, sowohl im Service-Bereich als auch bei der technischen Ausstattung oder der Benutzungsfreundlichkeit. Zudem sind viele weitere Anbieter auf dem Markt hinzugekommen. Das sollten Sie bedenken, wenn Sie die Testergebnisse und Notrufsysteme vergleichen.

Hausnotruf-Vergleich des Deutschen Instituts für Service-Qualität

Einen aktuelleren Vergleich von Notrufsystemen bietet das Deutsche Institut für Service-Qualität. Im Jahr 2021 wurden 10 Hausnotrufdienst-Anbieter im großen Umfang getestet. Dabei lag der Fokus auf folgenden Kriterien:

  • Telefonischer Service
  • OnlineService (nutzerfreundlicher Internetauftritt)
  • Service per E-Mail

Im Gesamtergebnis gab es folgende Testsieger der Hausnotruf-Anbieter: Vitakt ergatterte den ersten Platz, Libify landete auf dem zweiten Platz und die Johanniter belegten den dritten Platz.

Die besten Hausnotrufanbieter nach Kriterien:

Kriterium

1. Platz

2. Platz

3. Platz

Telefonischer Service

Vitakt

Malteser

Gesellschaft für Hausnotruf

Online-Service

Libify

Malteser

Provita

Service per E-Mail

Vitakt

Libify

Sonotel

Insgesamt

Vitakt

Libify

Johanniter

Notrufarmband-Vergleich 2023 von Vergleich.org

Der aktuellste Notrufsysteme-Test ist von 2023. Das Vergleichsportal Vergleich.org hat 18 Notrufsysteme getestet. Darunter waren sowohl Hausnotrufsysteme als auch Modelle mit externem Notruf. Das Vergleichsportal hat nicht zwischen den unterschiedlichen Systemen unterschieden; es wurden also Notrufuhren, -armbänder und -anhänger gleichermaßen miteinander verglichen. Vergleichskriterien waren u. a. Preis, Reichweite, GPS und Zusatzfunktionen. Außerdem wurden Vorteile der Modelle herausgestellt. Bei diesem Notrufsystem-Vergleich haben gleich 9 Modelle das Testurteil „sehr gut“ erhalten:

Notrufsystem

Preis

Reichweite

GPS

Zusatzfunktionen

Vorteile

Tcl Safety Watch MT43AX

Preis

249 €

Reichweite

unbegrenzt

GPS

Zusatzfunktionen

  • Sturzerkennung
  • Herzfrequenzmesser
  • Uhr
  • Schrittzähler
  • GPS-Ortung mit Kartenansicht
  • telefonieren
  • Sprachnachrichten

Vorteile

  • App mit weiteren Personen verbindbar
  • bis 3 hinterlegten Notfallkontakte
  • IP67 Schutzklasse
  • viele nützliche Zusatzfunktionen

One Button Phone Notrufarmband

Preis

229 €

Reichweite

unbegrenzt

GPS

Zusatzfunktionen

  • misst Vitalwerte
  • telefonieren

Vorteile

  • leicht zu bedienen
  • speichern von bis zu 3 Kontakten
  • komfortable Programmierung via App

tellimed Solino

Preis

199,99 €

Reichweite

unbegrenzt

GPS

Zusatzfunktionen

  • Pulsmessung
  • Uhr
  • Anruffunktion

Vorteile

  • ruft nacheinander fünf eingespeicherte SOS-Nummern an
  • warnt bei niedrigem Batteriestand
  • automatische Warnung von SMS-Kontakten bei abweichender Aktivität
  • autonom verwendbar
  • sehr hoher Tragekomfort

bembu GPS-Watch PRO

Preis

297 €

Reichweite

unbegrenzt

GPS

Zusatzfunktionen

  • Uhr
  • intelligente Sturzerkennung

Vorteile

  • ruft nacheinander fünf eingespeicherte SOS-Nummern an
  • autonom verwendbar

Disty Notruf NEO

Preis

154,84 €

Reichweite

300 m im Freien

GPS

Zusatzfunktionen

  • Anrufannahme

Vorteile

  • ruft nacheinander fünf eingespeicherte SOS-Nummern an
  • Warnton, wenn Reichweitengrenze erreicht
  • besonders einfache Bedienbarkeit

Anio Care+

Preis

210,79 €

Reichweite

unbegrenzt

GPS

Zusatzfunktionen

  • Schrittzähler
  • telefonieren
  • Uhr
  • Datum und Wetter

Vorteile

  • bis 3 hinterlegte Notfallkontakte
  • App mit weiteren Personen verbindbar
  • GPS-Bereich festlegbar
  • IP67 Schutzklasse

AMG Kombi-Notrufsystem

Preis

169 €

Reichweite

20 m

GPS

  • in Basisstation

Zusatzfunktionen

  • Sturzsensor in der Basisstation

Vorteile

  • Basisstation hat Handygröße zum Mitnehmen
  • besonders einfache Bedienbarkeit

HelpLine 230 Hausnotruf

Preis

174,50 €

Reichweite

100 m im Freien

GPS

Zusatzfunktionen

  • Notrufspeicherung
  • Fernqittierbar

Vorteile

  • System ist erweiterbar
  • Set für 2 Senioren
  • 4 Rufton-Melodien und 5 Lautstärken

Anio 5 Touch

Preis

149,99 €

Reichweite

unbegrenzt

GPS

Zusatzfunktionen

  • Uhr
  • Anruffunktion, Sprachnachricht
  • Schrittzähler
  • Wetter-App

Vorteile

  • ruft nacheinander drei eingespeicherte SOS-Nummern an
  • wie Smartwatch verwendbar
  • autonom verwendbar
  • besonders hoher Tragekomfort
  • viele Zusatzfunktionen

Stand: 27.01.2023

Notrufsystem für zu Hause
Fachfirmen für Notrufsysteme in Ihrer Region?

Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie!

Notrufsysteme vergleichen: Die mobilen Varianten

Wenn Sie gerne im Garten arbeiten oder Ausflüge machen, stellt Ihnen ein mobiles System den Notdienst zur Verfügung. Der mobile Notruf funktioniert ähnlich wie der Hausnotruf: Sprechanlage und Notfallknopf sind in diesem Fall kombiniert.

Auf dem Markt gibt es mittlerweile auch verschiedene Seniorenhandys mit Notfall-App oder Notfallknopf. Sie funktionieren häufig nicht mit einem Hausnotrufdienst, sondern über einen Mobilfunkvertrag oder eine Prepaid-Karte. Auch solche Geräte sind verlässliche Helfer im Ernstfall, doch beim Vergleichen sollten Sie darauf achten, dass ein gewisses technisches Grundverständnis für die Bedienung vorhanden sein sollte.

2021 hat Stiftung Warentest 15 Seniorenhandys getestet. Geprüft wurde, wie sicher und einfach die Absetzung des Notrufs funktioniert und inwiefern die Bedienung auf Einschränkungen im Bereich Sehkraft, Gehör und Motorik abgestimmt ist.

Beste Seniorenhandys laut Stiftung Warentest:

Seniorenhandy-Modell

Testurteil

Senioren-Klapphandy Doro 6040

gut (2,4)

Tiptel Ergophone 6420

gut (2,4)

Smartphone Doro 8050

gut (2,4)

Emporia Smart 4

gut (2,5)

Weiterführende Artikel

Senioren tragen beim Joggen ein mobiles Notrufsystem-Armband
Artikel
Mobiler Notruf – die schnelle Hilfe für unterwegs
Seniorenhandy
Artikel
Notrufhandy: Der zuverlässige Begleiter für unterwegs

Fachfirmen für Notrufsysteme finden

Haben Sie bereits konkrete Vorstellungen, welches Notrufsystem zu Ihnen passt, oder wollen sich dazu beraten lassen? Dann füllen Sie unseren kurzen Fragebogen aus und Sie erhalten drei Angebote von Fachfirmen aus Ihrer Region. So können Sie einfach und unkompliziert Notrufsysteme vergleichen und das für Sie passende Modell finden.

Häufige Fragen

Welche Notfallsysteme gibt es?

Es gibt den klassischen Hausnotruf mit Basisstation und Sender als Armband, Anhänger, Halskette oder Uhr. Dann gibt es den mobilen Notruf ohne Basisstation. Außerdem gibt es noch das Notruftelefon oder -handy für Senior:innen sowie verschiedene Sensoren wie Sturzerkennung, Rauchmelder sowie die Alles-in-Ordnung-Taste.

Welches Notrufsystem ist das beste?

Am besten wird das Notrufsystem perfekt auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Vor allem Zusatzfunktionen wie GPS-Tracking bei Demenz, mobiler Notruf bei aktiven Senior:innen oder Sturzsensoren bei mobilitätseingeschränkten Menschen entscheiden also, welches das beste Notrufsystem für Sie ist.