Teaserbild Fenster Dreifachverglasung
Kostenlos Fensterangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeFensterDreifachverglasung
Dreifach hält besser:

Dreifachverglasung bringt Ihren Wärmeschutz auf das nächste Level

Redaktionsbild von der Autorin
Undine Tackmann
6. September 2021

Das Wichtigste in Kürze

  • Dreifach verglaste Fenster dämmen bis zu sechsmal besser als Isolierverglasungen mit zwei Scheiben.

  • Je besser die Dämmung der Fenster ist, desto mehr Heizkosten lassen sich einsparen.

  • Fenster mit 3-fach-Verglasung bringen Preise mit sich, die im Schnitt 50 bis 100 Euro über denen für Fenster mit 2-fach-Verglasung liegen.

  • Standardfenster mit dreifacher Verglasung kosten zwischen 300 und 680 Euro – zuzüglich Extras und Montage.

Fenster mit Dreifachverglasung sorgen für eine hervorragende Wärmedämmung. Durch eine verbesserte Energieeffizienz rentieren sich die vergleichsweise hohen Investitionskosten schnell. Verschaffen Sie sich vor dem Kauf einen Überblick, ob Dreifachverglasung auch für Sie sinnvoll ist, wie hoch die Kosten sind und ab wann sich eine Investition amortisiert.

Wieso ist Dreifachverglasung energieeffizient?

Fenster Dreifachverglasung Aufbau
Aufbau einer dreifachen Fensterverglasung

Wie es der Name schon sagt, besteht Dreifachverglasung nicht nur aus einer oder zwei, sondern aus drei Glasscheiben. Die Zwischenräume der drei Scheiben sind statt mit Luft mit einem Edelgas gefüllt. In der Regel kommt hier Argon oder auch das teurere Krypton zum Einsatz, wobei auch Gasmischungen verwendet werden. Das Gas dämmt deutlich besser als Luft.

Eine Beschichtung der Glasscheiben kann zusätzlich isolieren und lässt nur einen Teil der Sonnenenergie nach innen. So wird im Sommer unangenehme Hitze durch Sonneneinstrahlung vermieden. Gleichzeitig wird die Raumwärme im Zimmer gehalten, was in der kalten Jahreszeit die Heizkosten senkt. Wegen ihres Beitrags zu einem dauerhaft guten Raumklima wird diese Art von Verglasung gern in Passivhäusern oder Null-Energie-Häusern eingesetzt. Solche Verglasungen sind Bestandteil von Wärmeschutzfenstern.

Dreifachverglasung Verglasung Oberflächentemperatur
Die Anzahl der Scheiben und der Aufbau wirken sich direkt auf die Oberflächentemperatur der Fensterscheibe aus.

Dreifachverglasung kostet Sie im Schnitt 50 bis 100 Euro mehr als Zweifachverglasung. Langfristig betrachtet sparen Sie jedoch durch eine bessere Fensterverglasung mehr Kosten ein, als Sie für den Fenstereinbau ausgeben.

Wie hoch ist die Einsparung durch Dreifachverglasung?

Ein dreifach verglastes Fenster dämmt bis zu sechsmal stärker als eine Isolierverglasung mit zwei Scheiben. Die entweichende Wärmeenergie wird mit dem U-Wert - dem Wärmedurchgangskoeffizienten - angegeben. Je niedriger der U-Wert ausfällt, desto besser sind die wärmedämmenden Eigenschaften eines Fensters. Wie groß die durch den niedrigen Dreifachverglasungs-U-Wert möglichen Einsparungen sind, zeigt ein Vergleich:

  • Zweifach-Isolierverglasung: Ein Fenster mit einer zweifachen Isolierverglasung weist durchschnittlich einen U-Wert von 2,8 W/m²K auf. Das entspräche bei einer Fensterfläche von 1,30 mal 1,30 Metern einem Energieverlust von rund 500 kWh pro Jahr.
  • Dreifach-Wärmeschutzverglasung: Bei Fenstern mit Wärmeschutzverglasung werden U-Werte zwischen 0,5 und 1,2 W/m²K gemessen. Bei einer Fensterfläche von 1,30 mal 1,30 Meter und einem U-Wert von 0,95 W/m²K würde der Energieverlust auf 170 Kilowattstunden pro Jahr begrenzt werden.

Damit bewirkt eine Umrüstung von Gebäuden auf Wärmeschutzfenster bei einem jährlichen Heizkostenpreis von 8,8 Cent/kWh Fernwärme folgende Einsparungen:

Berechnung Einsparpotenzial für Dreifachverglasung

Da in der Regel nicht nur ein Fenster, sondern gleich mehrere gekauft werden, wird in einer Beispielrechnung die Amortisation von 10 dreifachverglasten Fenstern berechnet:

Rechnung Amortisation Wärmeschutzfenster

Die Investition von zehn dreifachverglasten Fenstern amortisiert sich in unserem Beispiel bereits nach 22 Jahren, wobei hier die jährliche Steigerung der Heizkosten pro Kilowattstunde noch nicht einmal berücksichtigt wurde.

Kinder sitzen am Fenster
Dreifach verglaste Fenster haben in der Regel eine Lebensdauer zwischen 30 und 50 Jahren.

Energiekosten sparen mit Dreifachverglasung

Mit einem dreifach verglasten Fenster lassen sich im Vergleich zur Einfach- oder Zweifachverglasung mehrere Hundert Euro im Jahr an Energiekosten einsparen. Dazu müssen auch die restlichen Dämmeigenschaften des Fensters gut sein:

  • Prüfen Sie vor der Erneuerung der Verglasung, ob der Fensterrahmen eine ausreichend hohe Wärmedämmung besitzt.
  • Außerdem sollte ein Fachbetrieb bei einer Fenstersanierung prüfen, ob sich die dicke Dreifachverglasung problemlos in den vorhandenen Rahmen einsetzen lässt.

Unser Tipp:

Die beste Verglasung nützt nichts, wenn der Fensterrahmen nicht fachgerecht eingesetzt ist und die Dämmeigenschaften des Rahmens weit unter der Verglasung liegen. Erst wenn alle Komponenten beim Fenstertausch optimal aufeinander abgestimmt sind, können Energiekosten eingespart werden.

Fachfirmen für Fenster in Ihrer Region.

Wir finden passende Fachfirmen für Sie.

Ist Dreifachverglasung für jedes Gebäude sinnvoll?

Fenster mit Dreifachverglasung eignen sich nicht für jedes Gebäude. Sind die Wände nicht ausreichend gedämmt, kann die Dreifachverglasung durchaus Nachteile mit sich bringen. Ein hervorragend gedämmtes Fenster kann dann bei falscher Lüftung Feuchtigkeitsschäden oder sogar Schimmelbildung begünstigen. Der Einbau sollte bei älteren Gebäuden daher immer mit einer Fassadendämmung kombiniert werden. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, eine Fachperson zur Energieberatung zu konsultieren.

Als Faustregel gilt:

Die Dämmstärke des Fensters darf nicht höher sein als die der Außenwand. Andernfalls schlägt sich das Kondenswasser an den Wänden und nicht an der Fensterscheibe nieder.

Kosten für dreifachverglaste Fenster

Sollen Ihre Fenster mit einer Dreifachverglasung ausgestattet sein, sind die Kosten etwas höher als bei einer Zweifachverglasung, mit der sich ebenfalls bereits gute Dämmwerte erreichen lassen. Wie sich bei dreifach verglasten Fenstern der Preis im Vergleich zu Fenstern mit Zweifachverglasung erhöht, können Sie folgender Tabelle entnehmen. Beispielhaft zeigen wir hier die Preise für ein einflügeliges Drehkippfenster ohne Sonderausstattung mit den Maßen 110 cm x 140 cm. Die Modelle mit Dreifachverglasung kosten zwischen 300 und 680 Euro, während Fenster mit Zweifachverglasung durchschnittlich 50 Euro günstiger sind.

Moderne Fenster mit einer Dreifachverglasung rentieren sich nur dann, wenn sie fachgerecht und nach aktuell geltenden Vorschriften montiert werden. Eine Fenstermontage vom Fachbetrieb ist im ersten Moment zwar kostenintensiver als die Eigenmontage, garantiert aber auch geringe Energieverluste. Für den korrekten Einbau und die Funktionalität haftet die Fachfirma.

Eigenheimbesitzer:innen, die über neue Fenster oder eine neue Verglasung nachdenken, sollten sich vorab gründlich beraten lassen. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Anbieter in Ihrer Region. Geben Sie einfach Ihre Wünsche in unseren Online-Fragebogen ein und erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bis zu drei Angebote für Ihr Projekt.*

Fensterplanung von Experten gewünscht?

Wir haben die passenden Fachfirmen für Sie!

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.