Teaser Daenische Fenster
Kostenlos Fensterangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeFensterDänische Fenster
Mehr als nur gute Wärmedämmung:

Dänische Fenster – skandinavischer Blickfänger mit Charme

Anika Wegner
Anika Wegner
30. Juni 2021

Die gemütliche Atmosphäre, die ein typisch skandinavisches Bauwerk bei vielen Touristen und Reisenden hervorruft, spricht für die nordische Bauweise. Dänische Fenster sind im Speziellen nicht nur hübsch anzusehen. Praktische Holzfenster, die nach außen geöffnet werden, finden heute selbst in Deutschland vielseitige Anwendung, wie etwa bei Neubauten oder Altbausanierungen. Die ästhetischen Fenster werden mittlerweile nicht mehr nur aus Dänemark importiert, sondern teilweise von professionellen Fachfirmen in Deutschland produziert und vermarktet.

Was sind dänische Fenster?

Dänische Fenster werden auch Dannebrogfenster genannt. Dannebrog bezeichnet bei den Dänen die Nationalflagge. Da es sich bei dänischen Fenstern ausschließlich um Sprossenfenster handelt, liegt es nahe, dass aufgrund der Optik der Nationalflagge die Fenster auch Dannebrogfenster genannt werden. Neben einer natürlichen Holzoptik sind es vor allem die schmalen Profile und die oftmals veredelten Sprossen, die Ihr Heim aufwerten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein neues Haus bauen wollen, oder ein bestehendes Bauwerk aufwerten möchten.

Daenische Fenster
Dänische Fenster versprühen skandinavischen Charme

Dänische Fenster verleihen jedem Haus einen gemütlichen Charme sowie einen eleganten Schliff. Traditionell werden dänische Fenster aus hochwertigem Kiefernholz angefertigt. In der Regel lassen sich dänische Fenster mittels eines Drehmechanismus nach außen öffnen. Dadurch können Sie Ihrem Haus eine harmonische Optik sowie eine einfache Funktionalität verleihen.

Öffnungsmechanismen bei dänischen Fenstern:

„Echte“ dänische Fenster besitzen oftmals einzelne Glaselemente, die sich separat voneinander öffnen lassen. Auf unterschiedlichen Ebenen eines Fensters können durchaus verschiedene Öffnungsmechanismen vorhanden sein. So lassen sich die Fenster zwar nicht kippen, allerdings kann durch die Öffnung einzelner Glaselemente ein ähnlicher Effekt erzielt werden.

Sprossenfenster – welche Typen gibt es?

Sprossenfenster, darunter auch dänische Fenster, gibt es heutzutage in den verschiedensten Ausführungen. Bei dänischen Fenstern handelt es sich immer um echte Sprossenfenster. Allerdings müssen Sie beim Kauf von dänischen Fenstern immer auf die Funktionalität der Glaselemente achten. Lassen sich die Elemente nicht separat öffnen, so handelt es sich um unechte Sprossenfenster und somit auch nicht um dänische Fenster. Denn bei echten dänischen Fenstern sind es ja gerade die einzeln zu öffnenden Glaselemente und der Öffnungsmechanismus des Fensters selbst, welche neben traditionellem Charme auch Qualität und Haltbarkeit beweisen.

Da echte dänische Fenster, die teuersten ihrer Art sind, gibt es mittlerweile kostengünstige Alternativen. Aufgrund der technologischen Entwicklung können Imitate von dänischen Fenstern oftmals eine bessere Energieeffizienz aufweisen, als ihre traditionellen Vorgänger. Hier kristallisierten sich besonders zwei Typen an Sprossenfenstern heraus:

Helima-Sprosse

Die Helima-Sprosse besteht aus zwei Isolierglasscheiben, in deren Zwischenraum beschichtete Aluminiumsprossen verlegt sind. Optisch ähnelt diese Technik dänischen Fenstern. Da die Sprossen allerdings unterhalb der Glasscheibe sind, lassen sich diese unechten Sprossenfenster leicht reinigen. Die Aluminiumsprossen können Sie in unterschiedlichen Farben bestellen, um der Optik Ihres Heims treu zu bleiben. Außerdem weisen Helima-Sprossen durch ihre innen liegenden Sprossen eine hohe Belastbarkeit auf, während sich Produktions- und Anschaffungskosten im Vergleich zu den Alternativen im Rahmen halten.

Wiener Sprossen

Bei den Wiener Sprossenfenstern handelt es sich um eine zusammenhängende Isolierglasscheibe. Im Zwischenraum der Scheibe befindet sich bei den meisten Modellen ein Abstandhalter aus Aluminium. Auf diesen werden auf der Außen- und Innenseite des Fensters hölzerne Zierleisten geklebt. Dadurch soll das Fenster so wirken, als handle es sich um ein original dänisches Fenster, weswegen diese Art von Fenster oft in denkmalgeschützten Bauten verwendet wird. Dies soll aus weiter Ferne den Eindruck vermitteln, dass es sich noch um die originalen Fenster aus der damaligen Zeit handelt.

Sprossenfenster Arten
Die verschiedenen Arten von dänischen Fenstern

Vor- und Nachteile von dänischen Fenstern

Preisübersicht von dänischen Fenstern

Zum einen hängt der Preis dänischer Fenster von der Art des Sprossenfensters ab und zum anderen von der Größe und der Materialbeschaffenheit. Dabei bieten die meisten Fachfirmen passgenaue Fenster in vielfältigen Größen an. Bei echten dänischen Fenstern wird auch heute noch Holz verwendet, allerdings gibt es auch hier mehr und mehr Hersteller, die auf Aluminium-Holzverbunde oder Kunststoffe umsteigen. Kunststofffenster sind deutlich preiswerter und bestimmte Firmen bieten aufgrund der einfachen Formbarkeit von Kunststoff Fenster in vielerlei Formen und Farben an. Grob können Sie bei einfachen Sprossenfenstern mit einem Preis von ca. 100 bis 450 Euro pro Fenster rechnen, je nach Materialbeschaffenheit, Qualität und Stärke. Liefer- und Einbaukosten sollten Sie als separaten Punkt mit einkalkulieren.

Folgende Tabelle dient zur groben Preisveranschaulichung, ersetzt aber kein spezifisches Angebot einer lokalen Fachfirma:

Unser Tipp:

Generell können Sie bei den Einbaukosten mit circa 30 Prozent der Gesamtkosten rechnen. Darin enthalten sind in der Regel der Ausbau und die Entsorgung alter Fenster sowie der Einbau neuer Fenster.

Staatliche Förderung dänischer Fenster

Zahlreiche staatliche Förderungen unterstützen die Sanierung bestehender Gebäude und den Einbau energieeffizienter Fenster. Verschaffen Sie sich zu aktuellen Fördergeldern in unserer Übersicht einen Überblick oder fragen Sie bei verschiedenen Fachfirmen nach Förderungen für Fenster. Diese wissen in der Regel, welche Möglichkeiten der Finanzierung es in Ihrer Umgebung gibt.

Beachten Sie, dass Fördergelder immer vor dem Kauf und Einbau der neuen Fenster beantragt werden müssen!

Mit Aroundhome den passenden Anbieter finden

Sie wollen Ihre Fenster modernisieren lassen? Aroundhome hilft Ihnen, den passenden Fensterbauer zu finden. Mithilfe eines Online-Fragebogens und einer persönlichen Beratung ermitteln wir Ihre Wünsche und Vorstellungen, damit wir Ihnen anschließend bis zu drei von uns geprüfte Fachfirmen in Ihrer näheren Umgebung empfehlen können. Dieser Service ist für Sie komplett kostenlos und unverbindlich.

Fachfirmen für Fenster in Ihrer Region.

Wir finden passende Fachfirmen für Sie.

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.