Aroundhome Logo
Themenwelt
Energieeffizientes Wohnen
NEU
Alle Hausprojekte
Katze sitzt am Fenster
Kostenlos Fensterangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Innen- oder Außenbereich?

Darauf kommt es bei der Wahl Ihrer Fensterbänke an

Redaktionsbild von der Autorin
Undine Tackmann
25. Oktober 2021

Das Wichtigste in Kürze

  • Außenfensterbänke sind wichtig für das Ableiten von Wasser. Im Innenbereich dienen Sie als Ablagefläche.
  • Beliebte Materialien sind Naturstein, Aluminium und für den Innenbereich Holz.
  • Kalkulieren Sie Materialkosten von ca. 10 bis 60 Euro pro Meter ein. Der finale Preis hängt stark vom Material ab.

Fensterbänke dienen nicht nur der Ästethik des Hauses, sondern sind aus baulichen Gründen sogar zwingend notwendig. Informieren Sie sich jetzt über die verschiedenen Eigenschaften und Materialien. Im Folgenden erfahren Sie außerdem mehr zur Montage von Fensterbänken und welche Preise auf Sie zukommen.

Wieso sind Fensterbänke so wichtig?

Fensterbänke, auch Fenstersims oder Fensterbretter genannt, sind nicht nur ein Schmuckelement für außen oder innen. Ganz im Gegenteil: Aufgrund ihrer Funktion sind sie baulich unumgänglich. Primär sind Fensterbänke im Außenbereich für das Ableiten vom Regenwasser verantwortlich. Durch das Fensterbrett kann das Regenwasser vom Fenster wegfließen, wodurch das dahinterliegende Mauerwerk geschützt wird. Im Allgemeinen sollten Fensterbänke:

  • kratz- und bruchfest,
  • widerstandsfähig und pflegeleicht,
  • resistent gegen Feuchtigkeit und
  • lichtecht beschichtet sein.

Außenfensterbänke

Die außenliegende Fensterbank wird auch Sohlbank genannt und muss sehr widerstandfähig sein. Sie soll Regenwasser von Fenster und Fassade wegleiten. Daher stehen Außenfensterbretter immer ein Stück über und haben eine sogenannte Wassernase (Abtropfkante), um Schmutzbildungen an der Fassade zu vermeiden. Sie müssen dicht an der Fassade abschließen, damit sie zum Fenster hin gut abdichten. Häufig werden Außenfensterbänke als feste Bestandteile des Fensters angeboten. Somit sind sie fest mit dem Fensterrahmen verbunden.

Fensterbank außen am Haus
Achten Sie auf eine Abtropfkante von mindestens vier Zentimetern.

Welche Materialien eignen sich für Außenfensterbänke?

Nicht jedes Material kommt für die außenliegenden Fensterbretter infrage. Die Vorrichtung ist ganzjährig verschiedenen Witterungseinflüssen wie Regen, Hagel und Temperaturumbrüchen ausgesetzt. Für den Außenbereich bieten sich deswegen Metalle wie Aluminium und verzinkter Stahl oder versiegelte Natursteine an. Holzfensterbänke sind extrem pflegeintensiv und werden daher seltener für außenliegende Fensterbänke verwendet.

Montagehinweise für Außenfensterbänke

Es wird empfohlen, die Montage von Außenfensterbänken einer Fachfirma zu überlassen. Der Anschluss an das Fenster und das Mauerwerk muss nahtlos sein und gut abdichten. Die Folgen durch Undichtigkeiten können das Eindringen von Feuchte sein und bis zur Schädigung des Mauerwerks oder der Fassadendämmung führen.

Möchten Sie als geübter Heimwerker Ihre Fensterbänke selbst montieren, sollten Sie auf folgende Sachen besonders achten:

  • Unterfüttern Sie Ihre Fensterbank mit Mineralwolle oder anderem Dämmmaterial, um Kältebrücken zu vermeiden.
  • Bringen Sie bei Fensterbänken aus Kunststoff oder Metall ein Antidröhnband bündig mit der Dämmschicht über die gesamte Länge der Fensterbank an. Dadurch schwächen Sie Geräusche durch Regen oder Hagel ab.
  • Bei Fensterbänken aus Naturstein ist die Befestigung mit einem Mörtelbett ratsamer als mit Montageschaum, um das Material zu schonen.
  • Achten Sie darauf, ein Gefälle von mindestens fünf Grad zu errichten, damit das Regenwasser vom Fenster wegfließen kann.
  • Halten Sie mindestens vier Zentimeter Überstand ein, damit das Wasser nicht direkt an der Fassade abläuft.
Fachfirmen für Fenster in Ihrer Region

Wir finden passende Fachfirmen für Sie

Innenfensterbänke

Innenfensterbänke sind pflegeleicht und haben, anders als Außenfensterbänke, keinen Neigungswinkel. Sie dienen häufig als Stellfläche, wobei die Tiefe entscheidend ist. Diese hängt von der Dicke der Hauswand und der Position des Fensters ab. Je weiter das Fenster zur Außenkante der Hauswand eingesetzt wird, desto mehr Fläche steht bedingt durch das Mauerwerk zur Verfügung. Ein Überstand links und rechts von drei bis fünf Zentimetern ist aus optischen Gründen nicht unüblich.

Fensterbank mit Buch und Tasse
Fensterbänke im Innenbereich dienen als praktische Abstellfläche.

Welche Materialien eignen sich für Innenfensterbänke?

Für innenliegende Fensterbänke werden häufig entweder kunststoffbeschichtete Holzpressplatten oder Natur- und Kunststein angeboten. Aber auch Massivholz oder Fliesen sind möglich. Vor allem in Küche und Bad sind Fliesen die praktischste Lösung.

Unsere Tabelle mit Vorteilen und Nachteilen der Materialien für innenliegende Fensterbänke hilft Ihnen bei der Entscheidung:

Montagehinweise für Fensterinnenbänke

Innenliegende Fensterbänke können im Gegensatz zu Außenfensterbänken ohne Spezialkenntnisse montiert werden. Um Kältebrücken zu vermeiden, achten Sie darauf, dass die Fensterbank nicht mit der Sohlbank, also mit der Außenfensterbank, in Berührung kommt.

Grafik Fenster Fensterbank Querschnitt
Aufbau einer Außen- und Innenfensterbank

Fensterbänke für bodentiefe Fenster

In der Regel haben bodentiefe Fenster keine Fensterbänke im herkömmlichen Sinne für den Innenbereich. Wenn Sie also für Ihren Neubau oder bei Ihrer Bestandsimmobilie neue bodentiefe Fenster einbauen möchten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es keine Fensterbretter zum Abstellen von beispielsweise Pflanzen gibt. Hinzu kommt, dass der übliche Platz der Heizung unter der Fensterbank wegfällt. Häufig wird stattdessen eine Fußbodenheizung eingesetzt.

Für außen können Sie bei bodentiefen Fenstern trittsichere Fensterbretter am Boden anbringen. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit die Fenster ohne Fensterbrett zu bauen.

Preise für Fensterbänke

Die Preise von Fensterbänken sind stark vom gewählten Material abhängig. So sind Natursteine deutlich teurer als Aluminium oder Holzpressplatten. Auch die Dicke der Platte hat einen erheblichen Einfluss auf den Preis. Im Allgemeinen können Sie mit einer Preisspanne von ca. 10 bis 60 Euro pro Meter Fensterbank rechnen.

Unsere Preisbeispiele verschaffen Ihnen einen kleinen Einblick:

Auch für die Montage oder den Tausch der Fensterbänke fallen Kosten an. Hierbei unterscheiden sich die Kosten in Abhängigkeit davon, ob Außenfensterbänke oder welche für den Innenbereich montiert werden. In der Regel ist die Montage von Fensterbänken für den Außenbereich teurer, da ein größerer Aufwand anfällt. Durchschnittlich können Sie mit Kosten von ca. 20 bis 25 Euro pro Meter rechnen.

Lassen Sie sich in jedem Fall von einem Fachbetrieb für Fenster beraten. Aroundhome vermittelt Ihnen kostenlos und unverbindlich* bis zu drei Fachfirmen für Fenster aus Ihrer Nähe. Fachpersonal kommt gern zu Ihnen nach Hause, berät Sie bezüglich Ihrer Möglichkeiten und kann Ihnen einen soliden Kostenvoranschlag machen.