Dachfenster Kosten Preise
Kostenlos Fensterangebote erhalten*
Jetzt Fachfirmen finden

*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeDachfensterKosten & Preise
Bringen Sie Licht ins Dunkle:

Das kostet der Austausch oder Einbau eines Dachfensters

Anika Wegner
Anika Wegner
24. Juli 2020

Ein Dachfenster kann sich gut auf das Klima des Dachbodens auswirken und sogar Schimmel vorbeugen. Daher lohnt sich auch der Austausch von alten Dachfenstern, um für gute Dämmeigenschaften zu sorgen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Kosten Sie für den Einbau oder Austausch rechnen müssen und wo Sie dabei Einsparmöglichkeiten haben.

Kosten für den Austausch eines Dachfensters

Dachfenster auszutauschen, ist nicht ganz einfach. Deshalb können auch die Kosten dafür sehr unterschiedlich ausfallen. Abhängig sind diese zum einen vom gewünschten Material des Fensters. Kunststofffenster sind dabei die günstigste Variante. Aluminiumfenster sind dagegen äußerst wetterbeständig, aber weitaus teurer. Zum anderen wird der Preis über die Arbeitskosten des Handwerkers definiert, dabei kann der Stundenlohn je nach Ausbildungsgrad und Bundesland variieren. Sinnvoll ist es außerdem, beim Austausch der Dachfenster auch gleich die Dämmung zu erneuern, um langfristig Heizkosten zu sparen. In unserer Tabelle haben wir für Sie Preisbeispiele zur Orientierung zusammengefasst:

Unser Tipp:

Lassen Sie sich für den Austausch Ihres Dachfensters mehrere Angebote von Fachfirmen machen. Achten Sie darauf, dass zusätzliche Arbeitskosten, wie beispielsweise für die Entsorgung von anfallendem Bauschutt, mit in den Handwerkskosten enthalten sind. Sollte dies nicht der Fall sein, kann die Rechnung gleich um die 30 Euro teurer werden.

Einbaukosten für ein Dachfenster

Der nachträgliche Einbau ist etwas kompliziert, aber durchaus machbar. Dabei müssen Änderungen am Gebälk und der Dämmung vorgenommen werden. Die Arbeitskosten für den Einbau können je nach der Art Ihres Daches stark schwanken. Die günstigste Variante ist ein Ziegeldach, bei dem der Einbau lediglich zwischen 300 und 450 Euro kostet. Bei Schiefer- oder Foliendächern ist der Arbeitsaufwand höher und dementsprechend zeitintensiver. Die Arbeitskosten liegen hier bei zwischen 600 und 800 Euro.

Auch die Art des Dachfensters ist entscheidend für den Endpreis. Ein einfaches Schwingfenster oder ein Oberlicht kostet den Handwerker nicht so viel Aufwand. Ein Gaubenfenster dagegen wird senkrecht und stehend an der vorderen Front eingebaut und benötigt zudem eine Überdachung. Dementsprechend länger dauert die Arbeitszeit für den Einbau.

Dachfensterarten
Die verschiedenen Dachfenster im Überblick

In dieser Tabelle zeigen wir Ihnen Preisbeispiele zur Orientierung:

Unser Tipp:

Denken Sie beim Einbau auch gleich an den Sonnenschutz. Ein einfaches Verdunkelungsrollo kostet nur circa 80 Euro. Geeignete Jalousien für Dachfenster sind für ungefähr 200 Euro erhältlich. Ein Rollladen mit Fernbedienung ist die teuerste Variante und kostet zwischen 500 und 600 Euro. Dabei bietet ein Rollladen aber auch gewisse Vorteile, wie beispielsweise verbesserter Einbruch- und Wärmeschutz.

Kosten senken mit Fördermitteln

Für den Einbau energieeffizienter Dachfenster können Sie diverse Förderungen vom Staat erhalten. Als Teil des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung wurden die meisten Kreditprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durch die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) mit neuen Förderungsprogrammen ersetzt. Die BAFA-Zuschüsse für einzelne energetische Maßnahmen sind seit Januar 2021 gültig und können online beantragt werden. In unserer Tabelle finden Sie eine Übersicht aktueller Förderungen für Fenster:

Zudem gibt es auch regionale Förderungen für neue Dachfenster je Bundesland. Sie können sich bei Ihrer Gemeinde erkundigen, welche Fördermittel es in Ihrem Bundesland gibt.

Fachfirmen für Dachfenster?

Wir finden regionalee Fachfirmen für Sie.

Jetzte Angebote erhalten

Kosten von der Steuer absetzen

Alternativ zu den Fördermitteln können Sie auch die Arbeitskosten für den Austausch Ihrer Dachfenster bei der Steuererklärung als Handwerkerleistungen angeben. Dazu gehören auch die Kosten für die Fahrtwege und benötigte Geräte. Somit können Sie bis zu 1.200 Euro vom Staat zurückbekommen. Voraussetzungen dafür sind:

  • Die Fachfirma muss Ihnen eine Rechnung über die Dienstleistung ausstellen.
  • Sie müssen die Rechnung per Überweisung bezahlen.
© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.