Teaser Wintergarten Balkonverglasung
Kostenlos Wintergartenangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeWintergartenBalkon & Balkonverglasung
Die Vor- und Nachteile

So werten Sie Ihren Balkon mit einer Wintergarten-Balkonverglasung auf

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Balkonverglasung vergrößert den Wohnraum.
  • Wollen Sie den Balkon auch im Winter nutzen, muss er beheizt werden.
  • Achten Sie auf eine gute Dämmung, um Heizkosten zu sparen.
  • Sie können aus verschiedenen Verglasungen wählen.

Der Balkon bietet im Sommer zusätzlichen Wohnraum. Doch wie können Sie ihn auch im Winter, bei Wind oder schlechtem Wetter nutzen? Mit einer Balkonverglasung wird Ihr Balkon zum Wintergarten! Wir haben für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile einer Balkonverglasung zusammengefasst. Lesen Sie auch, welche Preise für eine Festverglasung anfallen und wie Sie schnell und einfach geeignete Anbieter:innen in Ihrer Nähe finden.

Wintergarten auf dem Balkon: Vor- und Nachteile

Mit einer Verglasung rings um Ihren Balkon können Sie sich nachträglich einen kleinen Wintergarten schaffen. Bevor Sie dieses Projekt angehen, sollten Sie sich jedoch genauestens informieren. Alle Vor- und Nachteile für Sie auf einen Blick:

Vorteile der Balkonverglasung

Eine Balkonverglasung bietet viele Vorteile. Nicht nur vergrößert sie den Wohnraum, auch kann der Balkon durch sie das ganze Jahr lang genutzt werden. Wetterbedingte Beschädigungen der Balkonmöbel gehören der Vergangenheit an. Im Folgenden finden Sie eine Vielzahl von Vorteilen, die so eine Verglasung mit sich bringt:

  • Die Balkonverglasung schafft zusätzlichen Wohnraum.
  • Der Balkon ist auch bei schlechtem und windigem Wetter nutzbar.
  • Eine Balkonverglasung spart unter bestimmten Bedingungen Heizkosten, da der verglaste Raum eine Pufferzone zwischen beheiztem Wohnraum und Außentemperaturen bildet.
  • Die Verglasung schützt die umbaute Bausubstanz und die Balkonkonstruktion, da diese nicht mehr durchfeuchtet oder durch tiefe Temperaturen strapaziert werden. Der Korrosionsprozess der Armierung wird so mitunter vermindert. Auch die Frostverwitterung des Betons kann so gestoppt werden.
  • Die Verglasung dämmt Straßengeräusche, was sich nicht nur auf dem ehemaligen Balkon, sondern auch im Raum dahinter bemerkbar macht.
  • Balkonmöbel können auch im Winter auf dem Balkon stehen bleiben.
  • Bei modernen Verglasungssystemen können die Scheiben komplett geöffnet werden. Sie schwenken dann an den Seiten zu schmalen Fächern zusammen.
  • Der verglaste Balkon führt zu einer Wertsteigerung der Immobilie.

Genehmigung für Balkonverglasung beachten!

Für den Anbau eines Wintergartens auf Ihrem Balkon bzw. der Balkonverglasung ist unter Umständen eine Baugenehmigung nötig. Die Vorschriften variieren je nach Bundesland, erkundigen Sie sich deshalb bei Ihrem Bauamt, der Kreis- oder Stadtverwaltung. Für Mieter gilt: Die Genehmigung für die Verglasung des Balkons ist beim Vermieter einzuholen. Auch bei Eigentumswohnungen kann es Probleme geben. Stimmen Sie die Umbaumaßnahmen mit der Eigentümergemeinschaft ab, sonst müssen Sie die Verglasung im ungünstigsten Fall wieder abbauen.

Nachteile von Balkonverglasungen

Wo es Vorteile gibt, sind auch Nachteile zu finden. Balkonverglasungen sind nicht in jeder Situation vorteilhaft. Steigt die Wohnfläche durch den verglasten Balkon, erhöhen sich auch die Heizkosten, wenn Sie ihn im Winter nutzen wollen. Generell ist der Kostenfaktor der größte Nachteil:

  • Durch den Um- und Anbau entstehen nicht unerhebliche Kosten.
  • Wird der verglaste Balkon beheizt, können die Heizkosten steigen.
  • Die Statik des Balkons wird durch das Gewicht der Vollverglasung belastet. Statische Berechnungen der Konstruktion sollten in jedem Fall angefordert werden.
  • Falls Sie sich für einen weitgehend geschlossenen Wintergarten auf dem Balkon entscheiden, ist es empfehlenswert, eine entsprechende Wärmedämmung, Belüftung und Beschattung zu installieren. Nur so lässt sich das Raumklima das Jahr hindurch konstant angenehm halten. Isolation, Belüftung und Beschattung verursachen allerdings zusätzliche Kosten.
  • Nicht jede Balkonverglasung ermöglicht die ganzjährige Nutzung. Entscheiden Sie sich, ob Sie den Balkon eher im Winter oder Herbst und Frühling nutzen möchten.

Balkonverglasung richtig dämmen:

Falls der verglaste Freisitz an die Heizung der Wohnung angeschlossen wird, entsteht neuer Wohnraum (für den in der Regel eine Baugenehmigung nötig ist). Darüber hinaus müssen dann die Richtwerte des aktuellen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) eingehalten werden. Bleibt der verglaste Balkon ohne Heizung, muss er von der restlichen Wohnung thermisch getrennt sein. Dafür genügt eine normale Balkontür.

Wintergarten für den Balkon?

Jetzt beraten lassen

Verschiedene Modelle & Materialien

Bei der Balkonverglasung stellt sich die Frage, mit welchem Glas diese ausgeführt werden sollte. Hier ist mindestens Einscheibensicherheitsglas zu empfehlen. Die bessere Lösung ist jedoch Zwei- oder Dreifach-Isolierglas. Je geringer der Wärmedurchgangskoeffizient (Ug-Wert), desto besser ist die Wärmedämmung und umso weniger müssen Sie heizen.

Kunststoff-, Holz- oder Aluminiumprofile?

Kunststoff- & Aluminiumprofil

Auch bei den Fensterprofilen ist der Dämmwert maßgeblich. Kunststoffprofile sind zwar pflegeleicht und wärmedämmend. Stabiler sind jedoch Konstruktionen aus Aluminium oder Holz. Letzteres besitzt ebenfalls einen hervorragenden Wärmedämmwert, ist jedoch (je nach Ausführung) aufwendiger in der Pflege. Es empfiehlt sich, das Holz außen mit Aluminium zu verkleiden. Wer sich für eine komplette Aluminiumkonstruktion entscheidet, sollte zusätzliche Dämmstoffe verbauen lassen.

Festverglasung, Faltglas oder Schiebesystem?

Abgesehen vom eingesetzten Glas und verschiedenen Profilen stehen Ihnen auch unterschiedliche Verglasungssysteme zur Verfügung. Im Folgenden stellen wir Ihnen die drei wichtigsten Typen vor:

  • Faltglas
    Faltglas (auch Schiebe-Dreh-Verglasung genannt) erleichtert die Nutzung des offenen Balkons im Frühling und Sommer. Bei gutem Wetter kann er unkompliziert und fast vollkommen geöffnet werden. Die Glaselemente werden einfach wie bei einem Fächer zusammengefaltet. Es ist jedoch aufwendig eine solche Konstruktion ausreichend zu isolieren.

  • Schiebesystem
    Durch Profile mit variablen Laufschienen können Schiebesysteme installiert werden, die eine weitgehende Öffnung der Verglasung zulassen. Hierfür werden die Scheiben an Kunststoffgriffen oder Einbuchtungen einfach zur Seite geschoben. Die Beschattung ist bei Schiebesystemen problemlos möglich.

  • Festverglasung
    Eine Festverglasung ist die günstigste Variante. Sie lässt sich nicht oder durch ein oder zwei einzelne Fenster, z.B. mit Dreh-Kipp-Funktion, öffnen. Im Winter bietet diese Bauweise Vorteile: Mit ihr kann eine gute Wärmedämmung mit relativ wenig Aufwand erreicht werden. Geschlossene Wintergärten auf dem Balkon sind gleichermaßen leicht zu beschatten.

Voll- oder Teilverglasung?

Ob Sie sich für eine Voll- oder Teilverglasung entscheiden, hängt in erster Linie von der Größe Ihres Balkons ab. Eine Kombination von freiliegender und mit Glas umbauter Fläche bietet viele Vorteile: Zum einen kann die Verglasung fest geschlossenen werden und ist wärmedämmender und preisgünstiger. Zum anderen ist ein Teil des Balkons immer noch offen und kann bei gutem Wetter ohne Verglasung genutzt werden.

Preise für eine Wintergarten-Balkonverglasung

Der Preis einer Balkonverglasung unterscheidet sich je nach Größe und Ausführung der Verglasung. Im Folgenden finden Sie einige Werte für Festverglasungen, die Ihnen als Orientierung dienen können:

Beispiele Kosten für Balkonverglasung:

Einscheibensicherheitsglas (8 bzw. 10 Millimeter) ist ab ca. 600 Euro im Handel erhältlich. Die folgenden Preise sind die Grundpreise der Elemente, ohne Zubehör wie Riegel und exklusive Einbau:

Achten Sie beim Vergleichen von Preisen und Angeboten stets darauf, um welches Stockwerk geht es, wie die Qualität der Verglasung ist und ob die Kosten für Zubehör, die statischen Berechnungen und die Baugenehmigung im Preis inbegriffen sind. Auch nach den Kosten für Einbau und Lieferung sollten Sie sich erkundigen.

Die richtige Fachfirma finden

Im Bereich Wintergarten-Balkonverglasung sind in Deutschland viele Hersteller etabliert. Den richtigen Anbieter für Ihre persönlichen Anforderungen und Wünsche finden Sie mit Aroundhome: Wir vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich bis zu drei Angebote von Herstellern aus Ihrer Nähe. Füllen Sie dazu einfach unseren Online-Fragebogen aus. Wir rufen Sie an und klären noch offene Fragen. Anschließend erhalten Sie bis zu drei Angebote, die Sie ganz bequem von zu Hause aus vergleichen können.

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.