Fensterpflege Wartung Teaser
Kostenlos Fensterangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeFensterPflege & Wartung
Für eine lange Haltbarkeit

Was ist bei der Fensterpflege und Wartung wichtig?

Claudia Mühlbauer
8. Dezember 2021

Das Wichtigste in Kürze

  • Glasflächen lassen sich am besten mit klarem Wasser oder neutralen Reinigungsmitteln säubern.

  • Verschiedene Fensterrahmenmaterialien benötigen unterschiedliche Reinigung und Pflege.

  • Beschläge und Dichtungen sollten Sie mindestens einmal im Jahr prüfen und pflegen.

  • Schließen Sie einen Wartungsvertrag ab, prüft und repariert eine Fachfirma Ihre Fenster in regelmäßigen Abständen.

Fenster sind durch den täglichen Gebrauch einem gewissen Verschleiß ausgesetzt. Das Öffnen und Schließen der Flügel beansprucht mit der Zeit die Beschläge, Witterungseinflüsse strapazieren das Rahmenmaterial. Mit einer regelmäßigen Pflege und Wartung verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Fenster. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Fenster optimal pflegen und reinigen und was zu einer Fensterwartung gehört.

Die richtige Handhabung

Neben einer regelmäßigen Wartung der Fenster kann auch der sachgemäße und sorgsame Umgang größere Beschädigungen an den funktionalen Elementen verhindern. So verlängert sich die Lebensdauer der Bauteile. Zu den wichtigsten Handhabungsempfehlungen gehören folgende Punkte:

  • Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände in ein sich schließendes Fenster geraten.

  • Vermeiden Sie, dass Windstöße Ihre Fenster gegen die Fensterlaibungen drücken.

  • Verhindern Sie, dass eine Belastung von oben auf die Fenster wirkt.

Glasflächen reinigen

Zur regelmäßigen Fensterpflege gehört auch die richtige Reinigung der Verglasung. Wer keinen speziellen Fensterputzroboter besitzt, führt die Reinigung per Hand durch. Dabei empfiehlt es sich, handelsüblichen Glasreiniger zu verwenden oder eine Reinigungslauge aus Spülmittel und warmem Wasser herzustellen.

Fenster richtig putzen

Um die Fensterscheibe nicht zu beschädigen oder zu zerkratzen, sollten Sie ausschließlich weiche und fusselfreie Tücher verwenden. Reinigen Sie das Fenster abschließend mit klarem Wasser und entfernen Sie überschüssiges Wasser mit einem Fensterabzieher aus Gummi.

Bei größeren Fenstern sollten Sie die Reinigungsbewegung erst an drei Außenseiten und dann in Form einer Schlangenlinie ausführen. So müssen Sie den Abzieher während des Vorgangs nicht absetzen und das Reinigungsergebnis wird gleichmäßiger.

Trocknen Sie den Glasabzieher zum Schluss mit einem Tuch und wischen Sie die Kanten des Fensterrahmens sowie die Fensterbank trocken.

Unser Tipp:

Vermeiden Sie bei der Reinigung von Fenstern mit Holzrahmen, dass Reinigungsmittel auf die Holzoberfläche gelangt. Manche Reiniger können das Holz oder die aufgetragene Lasur beschädigen.

Reinigung und Pflege der Fensterrahmen

Welche die richtige Pflege für Ihre Fensterrahmen ist, hängt in erster Linie davon ab, aus welchem Material sie gefertigt sind. Generell gelten allerdings folgende Punkte:

  • Sowohl bei Holz-, Kunststoff- als auch Aluminiumfenstern sollten Rahmen und Fensterflügel mindestens einmal jährlich einer Grundreinigung unterzogen werden.

  • Die Glasflächen sollten Sie öfter und je nach Erforderlichkeit reinigen.

  • Die Reinigung muss immer schonend erfolgen. Verwenden Sie keine Scheuermilch oder aggressiven Reiniger, sondern Mittel mit einem pH-Wert zwischen 5 und 8.

  • Microfasertücher eignen sich nicht für die Reinigung von Fenstern, da sie winzige Kratzer verursachen können.

Kunststofffenster reinigen und pflegen

Fenster Streichen Kunststofffenster

Insbesondere Kunststofffenster mit weißer Oberfläche sollten regelmäßig gereinigt werden, denn im Laufe der Zeit können Sie einen leichten Grauschleier bekommen. Betroffen sind allerdings vorwiegend Modelle, die vor mehreren Jahren oder Jahrzehnten eingebaut wurden. Neuere Modelle sind weniger anfällig für Verschmutzungen. Bei der Pflege für Kunststofffenster sind vor allem folgende Aspekte wichtig:

  • Sie sollten PVC-Fensterrahmen möglichst sofort reinigen, wenn sich Pollenstaub abgesetzt hat. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich die Verschmutzung durch die Einwirkung von Sonnenlicht dauerhaft festsetzt.

  • Auch bei hartnäckigen Verschmutzungen sind Reinigungsmittel mit aggressiven Inhaltsstoffen wie Alkohol zu vermeiden. Stattdessen eignet sich eine stark verdünnte Reinigungslauge aus Spülmittel und warmem Wasser. Spezielle Pflegemittel für Kunststofffenster sind im Fachhandel erhältlich.

  • Wischen Sie nach der Reinigung immer mit klarem Wasser nach.

Die Reinigung von Fensterrahmen aus Kunststoff sollte vorsichtig erfolgen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen empfiehlt es sich, die Reinigungsschritte mehrfach zu wiederholen. Verzichten Sie darauf, hohen Druck auszuüben.

Unser Tipp:

Testen Sie ihr Reinigungsmittel an einer unauffälligen Stelle, bevor Sie es auf empfindlichen Oberflächen einsetzen. So können Sie sicherstellen, dass es das Rahmenmaterial nicht angreift oder Flecken hinterlässt.

Pflege von Holzfenstern

Fenster Streichen Holzfenster

Holzfenster regelmäßig zu pflegen, ist besonders wichtig, da das Material vergleichsweise anfällig gegenüber Witterungseinflüssen ist. Durch moderne Lacke und Lasuren sind Holzrahmen heute allerdings bereits deutlich widerstandsfähiger und langlebiger.

Mit der richtigen Pflege der Fenster können Sie einen Neuanstrich längere Zeit hinauszögern. Reinigen Sie die Rahmen dazu mit viel klarem Wasser und milden Reinigungsmitteln. Verwenden Sie keine scharfen Reiniger oder grobe Putzhilfen wie Scheuerschwämme. Damit die Versiegelung nicht beschädigt wird, sollten Sie zudem auf starkes Reiben und Rubbeln verzichten.

Das Holz der Fensterrahmen zu reinigen, ist nur der erste Schritt. Tragen Sie im Anschluss eine spezielle Pflegemilch für Holzfenster auf. Sie bewirkt, dass die Oberfläche beständiger wird, und sorgt zudem für eine schöne Optik. Erhältlich sind solche Pflegemittel im Fachhandel, aber auch direkt bei Herstellern und Tischlereibetrieben.

Aluminium-Fensterrahmen reinigen

Fenster Streichen Alufenster

Aluminium ist ein robustes und widerstandsfähiges Material, das generell wenig Pflege benötigt. Allerdings gibt es bei Aluminiumfenstern einige Besonderheiten zu beachten. Bei unregelmäßiger oder falscher Pflege kann die Rahmenoberfläche durch Witterungseinflüsse schnell stumpf und glanzlos wirken. Daher sollten Sie die folgenden Hinweise berücksichtigen, wenn Sie Ihre Alu-Fensterrahmen reinigen:

  • Fensterrahmen und -flügel sollten Sie bei starker Umweltbelastung mehrmals jährlich reinigen.

  • Die Oberfläche muss in kaltem Zustand gereinigt werden - etwa bei 10 bis 25 °C.

  • Zur Entfernung fettiger, öliger oder klebriger Substanzen eignen sich Brennspiritus oder alkoholhaltige, nicht scheuernde Reinigungsmittel.

  • Es empfiehlt sich, nach jedem Reinigungsvorgang mit klarem Wasser nachzuspülen.

  • Abschließend können Sie die Oberfläche mit Eloxalreiniger oder einer hochwertigen Autopolitur behandeln.

Beschläge und Dichtungen warten

Neben der Reinigung der Glasflächen und Rahmen sollten Sie auch die Beschläge und Gummidichtungen der Fenster regelmäßig pflegen und warten. Idealerweise geschieht das zweimal jährlich, mindestens aber einmal im Jahr.

Beschläge warten

Prüfen Sie die beweglichen Beschlagteile auf ihre Funktionalität. Lassen sich die Flügel schwerfällig öffnen und schließen, sollten Sie die Fensterscharniere pflegen und warten. Dazu gehört unter anderem:

  • die Kontrolle der Beschläge auf festen Sitz und Verschleiß,

  • das Schmieren der Verriegelungszapfen und Schließteile mit technischem, säure- und harzfreiem Fett oder Öl,

  • das Auftragen von Öl auf die Führungsschlitze und auf die darunter liegende Riegelstange,

  • das Freihalten der Beschlagteile von Verschmutzungen.

Nachdem Sie an Ihrem Fenster die Scharniere geölt oder gefettet haben, schließen und öffnen Sie den Flügel mehrfach. So verteilen Sie das Schmiermittel und können gleichzeitig die Funktionalität der Beschlagsteile prüfen.

Fenster ölen
Ölen Sie die Beschläge des Fensters regelmäßig, um die Funktionalität zu gewährleisten.

Fensterdichtungen pflegen

Fensterdichtungen

Die Pflege und Wartung der Fensterdichtungen kann schnell und einfach in Eigenregie erfolgen. Reinigen Sie diese dazu mit klarem Wasser oder einem neutralen Reinigungsmittel.

Anschließend bestreichen Sie die Fensterdichtung mit einem speziellen Pflegemittel. Es verhindert, dass die Dichtungen porös und spröde werden, und ist als Gummipflegestift in Baumärkten und Kfz-Geschäften erhältlich. Überprüfen Sie die Dichtungen außerdem auf einen festen Sitz.

Poröse, gerissene oder beschädigte Dichtungen müssen erneuert werden. Wollen Sie Holzrahmen neu lackieren oder lasieren, achten Sie darauf, dass Sie die Dichtungen und die Silikonversiegelungen an der Fensterscheibe nicht überstreichen.

Wartungsvertrag für die Fenster abschließen

Alternativ zur selbstständigen Wartung und Pflege können Sie Ihre Fenstern von einem Fensterfachbetrieb warten lassen. Dazu schließen Sie einen speziellen Wartungsvertrag ab. Das ist bereits beim Einbau der Fenster möglich, aber auch nachträglich. Die professionelle Wartung von Fenstern umfasst in der Regel folgende Punkte:

  • Überprüfung und Wartung von Bauanschlüssen, Beschlägen und Oberflächen

  • Früherkennung und Ausbesserung von Oberflächenbeschädigungen

  • Je nach Witterungseinfluss Wartung des gesamten Fensters in regelmäßigen Abständen von ein bis zwei Jahren

Die Kosten einer Fensterwartung werden je nach Anbieter unterschiedlich berechnet. Häufig zahlen Sie einen jährlichen Pauschalbetrag, wenn Sie einen Wartungsvertrag abschließen. Möglich ist auch eine Abrechnung nach Arbeitsstunden oder eine Pauschale je Fenster. Eine einmalige Fensterwartung kostet meist zwischen 50 und 100 Euro.

Unser Tipp:

Wollen Sie neue Fenster einbauen lassen und dem Fachbetrieb auch die regelmäßige Wartung und Reparatur anvertrauen, unterstützen wir Sie bei der Suche nach dem passenden Anbieter. Geben Sie dazu einfach Ihre Wünsche in unserem Online-Fragebogen ein. Wir empfehlen Ihnen kostenfrei und unverbindlich bis zu drei Fachfirmen aus Ihrer Region.*

© 2022 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.