Für Immobilienkauf notwendig:

Mit diesen Notarkosten können Sie rechnen

Untouched anika.wegner aroundhome.de klein klein
Anika Wegner
5. Dezember 2019
Das Wichtigste in Kürze
  • Der Kaufvertrag eines Immobiliengeschäftes ist erst dann rechtskräftig, wenn er über einen Notar aufgesetzt wurde.
  • Der Notar kümmert sich um die gesamte Abwicklung einer Immobilienübertragung, so zum Beispiel auch um die Grundbucheintragung.
  • Beide Vertragspartner müssen gleichermaßen für die Bezahlung der Notarkosten haften.
  • Die Höhe der Notargebühren ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben und richtet sich nach dem Kaufpreis der Immobilie.

Die Übertragung einer Immobilie muss per Gesetz über einen Notar erfolgen. Dabei hat der Notar wesentlich mehr Aufgaben, als nur Ihren Kaufvertrag zu beurkunden. Wir zeigen Ihnen, welche Rolle der Notar bei einem Hauskauf hat, wie hoch die Notarkosten ausfallen, wer sie bezahlen muss und wo Sie sogar bei den Kosten sparen können.