Teaser Sonnenschutz
Kostenlos Fensterangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Licht rein, Wärme raus

Sonnenschutz leicht gemacht: Wie Sie die Hitze im Sommer draußen lassen

Sophia Papalamprou
30. Juni 2021

Das Wichtigste in Kürze

  • Durch verschiedene Barrieremaßnahmen kann die Sonneneinstrahlung individuell verhindert werden.
  • Im Dach sind Mehrscheibenfenster zu empfehlen, die einen niedrigen U-Wert haben.
  • Plissees sind schnell und einfach zu montieren.
  • Sonnenschutz ist bei jedem Fenster möglich, besondere Formen brauchen eventuell eine Sonderanfertigung.
  • Die Ausrichtung der Räume spielt eine wichtige Rolle beim Kauf von Sonnenschutz.

Dank effektiver Dämmmaßnahmen geht im Haus heutzutage kaum noch Wärme nach außen verloren. Was im Winter gewünscht ist, kann im Sommer unangenehm werden. Ein Schwachpunkt dabei sind die Fenster. Durch sie dringt Wärme hinein, kann jedoch kaum entweichen. Mit einem passenden Sonnenschutz für Ihre Fenster halten Sie Ihre Räume angenehm kühl.

Sonnenschutz für Fenster: Welche Möglichkeiten gibt es?

Durch das Glas der Fenster dringt Wärme in den Raum, sodass sich dieser an sonnigen Tagen schnell aufheizen kann. Dies kann durch einen Sonnenschutz verhindert werden. Die verschiedenen Barrieremaßnahmen haben unterschiedliche Wirksamkeitsgrade. So passen Sie den Sonnenschutz für Ihre Fenster exakt an die Wärmeeinstrahlung sowie Ihre Designvorlieben an.

Die Tabelle informiert Sie über mögliche Lösungen, ihre Wirksamkeit und den Installationsaufwand.

Welche Systeme eignen sich am besten für den Sonnenschutz an Dachfenstern?

Im Dachgeschoss ist die Sonneneinstrahlung meist sehr hoch und die Räume heizen sich vergleichsweise stark auf. Sonnenschutz-Fenster mit Mehrscheibenverglasung und niedrigem U-Wert schirmen Hitze ab. Jalousien, Plissees oder Rollläden maximieren diesen Effekt. Thermoplissees und -jalousien sind zudem mit speziellen isolierenden Beschichtungen ausgestattet. Sie schützen vor Hitze im Sommer und Kälte im Winter.

Was ist der U-Wert?

Der Wärmeeinlassgrad bestimmt, wie viel Hitze durch ein Bauteil dringt. Je niedriger der Wert ist, desto besser schützt es vor Wärme. Insbesondere im Dachgeschoss sollte der U-Wert 0,7 nicht überschreiten. Moderne Dachfenster sind bereits mit U-Werten von 0,5 erhältlich. Ältere Einfachverglasungen können Werte von bis zu 5 erreichen.

Welche Möglichkeiten haben Sie, ein Plissee zu befestigen?

Ein Plissee montieren Sie wahlweise ohne oder mit Bohren. Während erstere Varianten sich schnell und unkompliziert integrieren lassen, sind solche mit Schrauben besonders unauffällig. Festen Halt bieten beide. Zu den Möglichkeiten, den Sonnenschutz ohne Bohren zu befestigen, zählen vor allem Klemmträger und Klebeplatten. Mit Schrauben befestigen Sie

  • Glasleistenwinkel,
  • Wandwinkel,
  • Deckenclips.

Bei Dachfenstern ist eine Befestigung mit Schrauben zwingend notwendig. An sehr schmalen Glasleisten, die Sie häufig an Ausführungen mit Dreifachverglasung finden, kommen auch Spannschuhhalter zum Einsatz. Diese gewährleisten den nötigen Abstand zur Glasfläche.

Wie viel Zeit benötigen Sie für die Montage des Sonnenschutz-Plissees für Dachfenster?

Klemm- und Klebevorrichtungen installieren Sie binnen weniger Minuten. Pro Fenster sollten Sie mit 10 bis 20 Minuten Aufwand rechnen. Verschrauben Sie die Befestigung, sollten Sie etwa 20 bis 30 Minuten Zeit einplanen.

Wie messen Sie das Fenster für die Montage eines Plissees aus?

Die notwendigen Messungen hängen davon ab, ob Sie die Plissees auf der Glasleiste, am Fensterflügel oder an der Wand montieren.

An der Glasleiste

Bei der Glasleistenmontage messen Sie die Plisseebreite von der linken zur rechten Glasseite. Vergessen Sie nicht, die Fensterdichtung mit zu messen. Bei geraden Glasleisten ziehen Sie vier Millimeter in der Breite ab, damit die Plisseeschienen beim Hantieren nicht schleifen. Sind die Glasleisten schräg, ziehen Sie lediglich zwei Millimeter ab. Die Höhe bleibt unberührt.

Am Fensterflügel

Die Fensterflügelmontage erfordert einen Überstand, damit die gesamte Glasfläche abgedeckt ist. Addieren Sie in Höhe und Breite 20 Millimeter zum Glasleistenmaß.

Unser Tipp:

Befestigen Sie das Plissee mit Klemmträger an den Fensterflügeln, fügen Sie lediglich 20 Millimeter in der Breite hinzu.

An der Wand

Befestigungen an der Wand erfolgen stets mittels Bohren. Sie legen in diesem Fall die Maße selber fest und realisieren so individuelle Lösungen. Achten Sie auf einen ausreichenden Überstand zu Nischen und eventuelle Hindernissen an der Wand.

Messen Sie zudem bei allen Varianten an mehreren Stellen. Vor allem bei älteren (Holz-)Fenstern können Abweichungen auftreten.

Lässt sich an jedem Fenster ein Sonnenschutz montieren?

Es gibt für jedes Fenster einen passenden Sonnenschutz. Ist eine Außenmontage von Rollläden oder Jalousien nicht möglich, bieten sich Innen-Jalousien, Plissees und Vorhänge an. Für spezielle Maße wie runde Fenster und Dreiecksfenster sind mitunter Spezialanfertigungen notwendig. Auch eine Neuverglasung ist eine Möglichkeit.

Um eine lange Lebensdauer und Unversehrtheit der Sonnenschutzfenster zu generieren, ist es wichtig beim Einbau handwerklich genau und präzise zu arbeiten. Vergleichen Sie deshalb im Vorfeld verschiedene Fachbetriebe in Ihrer Nähe über unser Online-Formular und wir vermitteln Ihnen bis zu drei von uns geprüfte Fachunternehmen. Dieser Service ist für Sie völlig unverbindlich und kostenlos*.

Gibt es bauliche Voraussetzungen für Fenster mit innenliegender Jalousie?

Aufgrund verschiedener Befestigungsmöglichkeiten für Jalousien ist die Montage prinzipiell an jedem Fenster möglich. Möchten Sie es in der Glasleiste montieren, muss diese mindestens 15 Millimeter tief sein. Ist das nicht der Fall, installieren Sie den Sonnenschutz am Fensterflügel oder an der Wand.

Far mit Tasse vor Fenster
Jalousien spenden Schatten und schützen Ihren Raum vor den warmen Sonnenstrahlen.

Was müssen Sie vor dem Kauf beachten?

Bevor Sie sich für einen Sonnenschutz am Fenster entscheiden, ist es ratsam, den notwendigen Schutzgrad zu ermitteln. Hierfür spielt insbesondere die Lage der Räume eine wichtige Rolle.

Innen platzierte Jalousien, Plissees und Vorhänge sind ideal für Räume mit geringer Sonneneinstrahlung, etwa in Nord- und Ostlage. Fenster an der Süd- und Westseite schützen Sie optimalerweise mit einem außen angebrachten Sonnenschutz. Auch spezielle Sonnenschutz-Fenster mit Isolierverglasung sind in Räumen mit hoher Sonneneinstrahlung sowie im Dachgeschoss ratsam.

Förderungsmöglichkeiten für Sonnenschutz-Maßnahmen

Zahlreiche staatliche Förderungen unterstützen die Sanierung bestehender Gebäude und den Einbau energieeffizienter Fenster. Verschaffen Sie sich zu aktuellen Fördergeldern einen Überblick oder fragen Sie bei verschiedenen Fachfirmen nach Förderungen für Fenster. Diese wissen in der Regel, welche Möglichkeiten der Finanzierung es in Ihrer Umgebung gibt. Kostenlos und unverbindlich* vermitteln wir Ihnen bis zu drei Fachfirmen aus Ihrer Nähe. Füllen Sie dazu einfach den Online-Fragebogen aus und erhalten Sie noch heute das passende Angebot.

Beachten Sie, dass Fördergelder immer vor dem Kauf und Einbau der neuen Fenster beantragt werden müssen!

Preise für Sonnenschutz am Fenster

In der Tabelle erfahren Sie die Durchschnittspreise verschiedener Ausführungen für ein Fenster im Maß 80x100 Zentimeter.

Beachten Sie bei der Preisspanne, dass Räume mit hoher Sonneneinstrahlung einen Schutz mit höherem Wirkungsgrad benötigen. Entsprechende Maßnahmen sind daher oftmals kostspieliger.

Fachfirmen für Fenster in Ihrer Region

Wir finden passende Fachfirmen für Sie

© 2022 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.