Logo von Aroundhome mit der Tagline "Denn es ist Ihr Zuhause."Aroundhome Logo
Fachfirma finden
Ratgeber

Blick ins Weite

Mit Panoramafenstern die klare Sicht genießen

Fokus
Einen ungestörten Ausblick auf die Umgebung Ihres Zuhauses – das ermöglicht Ihnen ein Panoramafenster ohne Verstrebungen. Die oft bodentiefen Fenster sorgen für einen besonders hohen Lichteinfall und vermitteln das Gefühl von Weite und Freiheit. Doch welche Vor- und Nachteile hat der Fenstertyp genau und wie viel Budget müssen Sie für den Kauf einplanen?
Christina Tobias, Online-Redakteurin
Christina Tobias
30. September 2021
Panoramafenster
Jetzt Fensterbauer in Ihrer Nähe finden und direkt anfragen!
Das Wichtigste in Kürze
  • Panoramafenster werden meist ohne Unterteilungen gefertigt, die den Ausblick stören, aber bei besonders großen Varianten können sie nötig sein.
  • Weil Panoramafenster große Glasflächen haben, müssen Sie besonders auf den Einbruch-, Schall- und Sichtschutz achten.
  • Panoramafenster kosten zwischen 750 und 2.500 Euro, wobei je nach Größe, Rahmenmaterial und Verglasung Aufpreise möglich sind.
  • Die großen Fensterfronten sind aufwendiger zu montieren als herkömmliche Fenster, weswegen auch der Einbau teurer ist.

Worauf müssen Sie achten?

Panoramafenster sind mehr als nur große Fenster. Sie können Räume edler und moderner wirken lassen und bieten häufig einen beeindruckenden Ausblick auf die Umgebung. Sie werden gerne als Zugang für Terrassen oder als Dachfenster benutzt. Wenn Sie sich für ein Panoramafenster entscheiden, müssen Sie allerdings einige Dinge bedenken.

Einbruchschutz

Insbesondere, wenn Sie sich für bodentiefe Fenster im Erdgeschoss entscheiden, sollten Sie auf einen ausreichenenden Einbruchschutz achten. Schließlich bietet die große Fensterfront Eindringlingen auch eine bessere Einstiegsmöglichkeit in Ihr Zuhause. Setzen Sie deshalb immer auf Sicherheitsglas, wobei Verbundsicherheitsglas den besten Schutz bietet. Rüsten Sie Ihr Fenster mit abschließbaren Fenstergriffen aus und installieren Sie zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie zum Beispiel Pilzkopfzapfen.

Schallschutz

Fenster mit ausreichendem Schallschutz sorgen dafür, dass störender Lärm draußen bleibt. Um wirkungsvoll gegen erhöhte Lärmbelastung vorzugehen, sollten Sie ausschließlich Panoramafenster mit den Schallschutzklassen zwei bis vier auswählen. Je höher das Verkehrsaufkommen in Ihrer Wohnlage ist und je näher Ihr Haus an einer viel befahrenen Straße liegt, desto höher sollte der Schallschutz der Fenster sein.

Sichtschutz

Aus einem Panoramafenster können Sie nicht nur gut nach draußen sehen. Dank der großen Glasfläche haben andere auch freie Sicht auf Ihr Zuhause und Ihre Einrichtung. Rollläden schirmen Sie und Ihre vier Wände vor unerwünschten Zuschauern ab. Zusätzlich gewährleisten sie den Sonnenschutz. Das ist besonders wichtig, weil sich die Räume durch die großen Glasflächen leichter aufheizen können. Gleiches gilt für Panoramafenster im Dach.

Fenster Montage
Fachfirmen für Fenster in Ihrer Region
Wir finden passende Fachfirmen für Sie
Anbieter finden

Vor- und Nachteile von Panoramafenstern

Ein Panoramafenster im Schlaf- oder Wohnzimmer ermöglicht Ihnen einen ungestörten Ausblick auf die Umgebung und lässt den Raum großzügiger, heller und einladender erscheinen. Gerade wenn Sie an einem See oder in einer bergigen Landschaft wohnen, können die Fenster in Übergröße ein echter Hingucker sein und Ihre Immobilie aufwerten. Allerdings müssen Sie hierfür natürlich auch gut geputzt sein. Die Reinigung eines Panoramafensters ist aufgrund der Größe der Glasscheibe deutlich aufwendiger als die eines herkömmlichen Fensters. Außerdem sind die XXL-Fenster entsprechend teurer.

Vorteile

Nachteile

uneingeschränkter Ausblick
aufwendige Reinigung
Raum wirkt heller und größer
mehr Wärmeentwicklung durch hohen Lichteinfall
moderne Optik
höherer Preis
Unser Tipp
Der weite Ausblick aus Ihrem Panoramafenster lässt sich noch besser genießen, wenn Sie eine Sitzbank installieren. Dort können Sie durch den natürlichen Lichteinfall gut lesen oder sich einfach hinsetzen und die Seele baumeln lassen. Besonders modern sind Varianten, die die Sitzbank wie eine Art Bilderrahmen von innen an der Glasscheibe integrieren.

Was kosten Panoramafenster?

Preise

Die Preise für Fenster hängen prinzipiell von vielen verschiedenen Faktoren ab. So bestimmen vor allem die Größe, die Art der Verglasung und das Rahmenmaterial des Panoramafensters, wie viel Sie genau bezahlen müssen. Zusätzliche Installationen für den Schall-, Wärme, Sicht- und Einbruchsschutz steigern ebenfalls die Kosten.

Generell muss eine Fensterwand ohne Quer- und Längsstreben einen stabileren Außenrahmen aufweisen. Das macht sie teurer als handelsübliche Fenstervarianten. Die Preise für ein Panoramafenster mit den Maßen 260 cm x 300 cm liegen etwa zwischen 750 und 2.500 Euro.

* Preise sind Durchschnittswerte und dienen zur Orientierung.

Ausführung

Preise*

Kunststoffrahmen

ab 750 Euro

Holzrahmen

ab 1.500 Euro

Holz-Alu-Rahmen

ab 2.300 Euro

Hebeschiebetüren

ab 2.500 Euro

Einbaukosten

Die Kosten für den Einbau eines Panoramafensters werden oft unterschätzt. Dabei schlagen Sie mit etwa 30 Prozent der Gesamtkosten des Fensterpreises zu Buche. Auch wenn es regionale Unterschiede gibt, können Sie von einem durchschnittlichen Stundensatz in Höhe von 45 bis 65 Euro für eine Fachkraft ausgehen. Für den Ausbau eines alten und den Einbau eines neuen herkömmlichen Fensters benötigt ein geschulter Handwerker in der Regel etwa zwei bis vier Stunden.

Aufgrund der großen Glasfläche sind Panoramafenster aufwendiger einzubauen und benötigen mehr Zeit. Hinzu kommt, dass der Rahmen exakt eingepasst werden muss, damit die Stabilität gewährleistet ist. Die Einbaukosten für ein Panoramafenster beginnen bei 260 Euro, können aber aufgrund des Mehraufwandes auch auf bis zu 700 Euro steigen.

Unser Tipp

Wir helfen Ihnen dabei, das richtige Fachunternehmen für den Einbau Ihrer Panoramafenster zu finden. Dazu empfehlen wir Ihnen kostenfrei und unverbindlich bis zu drei passende Fachfirmen aus Ihrer Region.*

Förderung

Als Teil des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung wurden die bisherigen Fördermöglichkeiten zum 01. Juli 2021 von der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ersetzt. Gefördert wird der Austausch von Fenstern, wenn die neuen Modelle die Energieeffizienz des Gebäudes erhöhen.

Daneben gibt es weiterhin zwei Programme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die für den Einbau und die Sanierung von Fenstern infrage kommen. Was die einzelnen Förderprogramme beinhalten und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, erfahren Sie in unserer Übersicht über aktuelle Fensterförderungen:

Häufig gestellte Fragen
Kann ich eine ganze Wand verglasen?
Oftmals können große Teile einer Fassadenwand durch Fenster ersetzt werden. Allerdings hängt dies immer von der Statik des Gebäudes ab und muss im Einzelfall durch ein Fachunternehmen geprüft werden. Große Fenster mit Panoramablick bieten allerdings einen beinahe ebenso guten Ausblick wie eine komplette Fensterwand.
Wie werden Panoramafenster verglast?
Panoramafenster und Fensterwände können mit zwei- oder dreifacher Isolierverglasung gefertigt werden. Außerdem wird wegen der hohen Bruchsicherheit in der Regel Verbundsicherheitsglas für die Fenster benutzt.
Gibt es auch Panoramadachfenster?
Ja, dabei handelt es sich um eine Sonderform, die höhere Preise mit sich bringt als ein herkömmliches Schwingfenster. Das liegt nicht nur an den Maßen, sondern auch daran, dass die Fenster meist mit einem elektrischen Schiebemechanismus ausgestattet sind. So lassen sich die Flügel einfach zur Seite schieben und die ungestörte Aussicht auf das Panorama ist gewährleistet. Solche Dachfenster kosten meist mindestens 3.500 Euro je Quadratmeter Fensterfläche.
Starten Sie heute mit Ihren neuen Fenstern
Schnell, einfach und kostenlos!*
Jetzt Fenster planen