Solarkollektoren auf Hausdach
Kostenlos Solarangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

Zu alt für eine Solaranlage?

Eine Solaranlage im Alter kaufen - auf diese Hürden können Sie stoßen

Redaktionsbild von der Autorin
Undine Tackmann
23. November 2021

Solaranlagen auf Hausdächern sind mittlerweile bekannt und beliebt. Denn Solarstrom selbst zu produzieren, ist nicht nur kostengünstig, sondern auch umweltfreundlich. Wenn sich jedoch ältere Eigenheimbesitzer:innen für eine Photovoltaikanlage entscheiden, können diese auf einige Hürden stoßen. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie in solchen Fällen haben.

Solaranlagen auch für ältere Menschen sinnvoll?

In der Regel sind die Gründe für eine Solaranlage verschieden und unabhängig vom Alter. Manche Eigenheimbesitzer:innen möchten etwas für das Klima tun, indem Sie Strom durch Sonnenenergie erzeugen. Andere haben den Wunsch, Stromkosten einzusparen.

Gehören Sie zur älteren Generation, haben Sie Ihre Immobilie vermutlich schon abbezahlt und möchten diese durch eine Solaranlage aufwerten. Soll das Haus später einmal vererbt werden, ist Ihnen die Idee einer Solaranlage vielleicht sogar gemeinsam mit Ihren Kindern oder Enkelkindern gekommen.

Haus mit Solaranlage
Auch im Alter kann sich eine Solaranlage noch für Sie lohnen.

Häufige Gründe, weshalb ältere Menschen keine Solaranbieter finden

Bei vielen Solaranlagenfirmen liegt beim Kauf einer Anlage die Altersgrenze jedoch bei 69 Jahren. Dabei sind die Gründe häufig Folgende:

Finanzierungsdauer der Anlage

Der häufigste Grund ist, dass die Finanzierungsdauer einer Solaranlage etwa 10 bis 25 Jahre dauert. Anbieter fürchten, dass eine Person, die bereits 70 Jahre oder älter ist, innerhalb dieser Zeit versterben könnte. Also noch bevor ein Kredit möglicherweise vollständig getilgt ist. Selbst wenn Sie sich fit und gesund fühlen, ist den meisten Solaranbietern das Risiko zu hoch.

Um dieses Argument zu untermauern, berufen sich die meisten Anbieter auf einfache Statistiken: Laut dem Statistischen Bundesamt liegt die aktuelle Lebenserwartung bei Frauen bei 83,4 Jahren und bei Männern bei 78,6 Jahren. Ein Kunde, der bei Vertragsabschluss 70 Jahre alt ist, müsste bei einer durchschnittlichen Vertragslaufzeit von 20 Jahren demzufolge 90 Jahre alt werden. Rein statistisch betrachtet ist den Anbietern dieses Risiko jedoch zu hoch.

Verschuldung älterer Menschen

Eine Solaranlage ist in den seltensten Fällen ein Schnäppchen. Ganz im Gegenteil - im Schnitt zahlen Sie etwa 10.000 Euro für eine Anlage inklusive kleinem Speicher und Montage. Viele Anbieter finden es ethisch nicht vertretbar, ältere Menschen so hoch zu verschulden und über viele Jahre einen Kredit abbezahlen zu lassen.

Alte Dächer nicht geeignet

Ist Ihre Immobilie bereits etwas in die Jahre gekommen, kann es sein, dass Ihr Dach gar nicht geeignet ist für eine Solaranlage. Für eine reibungslose Montage müssen die Dacheindeckung sowie die Dachhaut unversehrt sein. Das Dach muss das Gewicht der Anlage standhalten können. Zudem dürfen keine giftigen Baustoffe wie Asbest im Dach verbaut sein.

Beratung Leibrente
Lassen Sie sich von einer Solarfachfirma zu Ihren Möglichkeiten beraten.

Welche Möglichkeiten haben Sie, um Angebote zu finden?

Natürlich kann eine Solaranlage auch noch im hohen Alter eine lohnenswerte Investition sein. Um gute Voraussetzungen für ein Angebot eines Anbieters zu schaffen, sollten Sie folgende Aspekte in Betracht ziehen:

Solaranlage direkt kaufen

Sie haben Ihre Immobilie bereits abbezahlt und genug Geld für eine Solaranlage gespart? Wenn Sie Ihre Anlage ohne Finanzierungshilfe erwerben möchten, dann sollte der Kauf eigentlich kein Problem sein. In solchen Fällen lohnt es sich immer, direkt den Kontakt zu Herstellern aufzunehmen. Füllen Sie ein Online-Formular aus, fügen Sie eine Notiz an, dass Sie keine Finanzierungshilfe benötigen oder rufen Sie direkt beim Kundenservice an.

Finanzierungshilfe gemeinsam mit anderen aufnehmen oder übertragen

Sollen später einmal Ihre Kinder das Haus mit der Solaranlage erben, informieren Sie sich direkt beim Kreditinstitut, ob der Vertrag weitergegeben werden kann. Es gibt Kredite, bei denen haben Sie die Möglichkeit, diese später an andere Personen zu übertragen.

Alternativ können Sie einen Kredit auch direkt gemeinsam mit Ihren Kindern oder dritten Personen aufnehmen. Aufgrund des jüngeren Alters kann es dann sogar sein, dass Sie bessere Konditionen für den Kredit bekommen.

Andere Person den Vertrag abschließen lassen

Leben in Ihrem Haushalt noch weitere Personen, eventuell sogar Ihre Kinder, können auch diese einen Vertrag für die Solaranlage abschließen. Vor allem bei Mietmodellen ist dieses Vorgehen häufig unproblematisch.

Direkt beim Hersteller informieren

Im Idealfall informieren Sie sich direkt bei Solaranlagenherstellern und vergleichen mehrere Anbieter. Erwähnen Sie direkt am Telefon oder in Ihrer E-Mail, dass eine Anlage trotz Ihres Alter für Sie rentabel ist. Dabei kann Ihnen der Photovoltaik-Rechner von Stiftung Warentest behilflich sein.

Sollten Sie noch auf der Suche nach einem Solaranlagenbetrieb sein, füllen Sie gern kostenlos und unverbindlich* unser Online-Formular aus. Anhand Ihrer Angaben können wir Ihnen bis zu drei passende Fachfirmen aus Ihrer Region empfehlen.

Fachfirmen für Solaranlagen?

Wir finden regionale Partner für Sie!

© 2022 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.