Alle Qualitätsmerkmale:

Woran erkennen Sie einen guten Heizungsbauer?

190619 redaktion christina neu
Christina Tobias
28. Januar 2020
Das Wichtigste in Kürze
  • Heizungsbauer ist die umgangssprachlich gebrauchte Bezeichnung für Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.
  • Die duale Ausbildung zum Gesellen dauert dreieinhalb Jahre.
  • Im Anschluss sind Weiterbildungen zum Kundendiensttechniker, Meister oder staatlich geprüften Techniker möglich.
  • Achten Sie auch auf die Spezialisierungen des Betriebs, Referenzen und die Nachvollziehbarkeit von Kostenvoranschlag und Angebot.

Über welche Qualifikationen sollten Heizungsbauer verfügen und woran können Sie einen seriösen Heizungsbauer erkennen? Erfahren Sie, worauf Sie bei der Auswahl einer Heizungsfirma achten sollten.