Metallfassade
Kostenlose Angebote für Ihre Fassade*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeFassadeMetallfassade
Langlebig und zeitlos

Metallfassaden gelten als Trend bei Hausverkleidungen

Redaktion Antonia
Antonia Rupnow
24. Juli 2020

Das Wichtigste in Kürze

  • Metallfassaden sind durch ihre Widerstandsfähigkeit und Schutzschicht sehr langlebig und dabei trotzdem wartungsarm.
  • Zur Auswahl stehen Aluminium, Stahl, Kupfer, Blei und Titanzink in verschiedenen Formen und Mustern.
  • Die Montage einer Metallfassade erfolgt stets als eine vorgehängte hinterlüftete Fassade, die besonders energieeffizient ist.
  • Die Kosten für eine Metallfassade liegen zwischen 25.000 und 30.000 Euro.

Bei Geschäftsgebäuden sind sie weit verbreitet, doch auch an Privathäusern sind sie immer häufiger auszumachen: Metallfassaden. Vielfältige Gestaltungsoptionen, überzeugende Materialeigenschaften und Widerstandsfähigkeit überzeugen immer mehr Besitzer von Wohnungen und Häusern.

Was für eine Metallfassade spricht

Sie treffen auf eine breite Palette an Angeboten, wenn Sie überlegen, die Fassade Ihres Hauses mit Metall auszukleiden: Bauherr:innen können zwischen Edelstahlvarianten, Aluminium- oder Zink-Produkten und Blechplatten in verschiedenen Farben wählen. Metall als Fassadenverkleidung überzeugt zudem durch seine große Widerstandsfähigkeit gegen Wettereinflüsse, eine sehr lange Lebensdauer sowie einen geringen Pflegeaufwand bei gleichbleibender Optik. Außerdem sind Metallfassaden nachhaltig. Das Metall lässt sich bei einem Abriss des Gebäudes problemlos recyceln.

Materialien und Ausführungen

Für Metallfassaden kommen hauptsächlich Aluminium, Stahl, Kupfer, Blei und Titanzink zur Anwendung. Diese Materialien lassen sich ohne großen Aufwand verbauen. Sie sind außerdem nicht brennbar und schützen vor einem Blitzeinschlag und Elektrosmog.

Verschiedene Ausführungen machen Metallfassaden anpassungsfähig an komplexe Gebäude-Geometrien. Falzungen, Rundungen, Prägungen und Ausstanzungen geben einer Metallfassade eine besondere, individuelle Form. Durch den zusätzlichen Einsatz von künstlichem Licht können zudem tolle Effekte und Muster auf der Fassade realisiert werden. Metallfassaden sind in den folgenden Ausführungen erhältlich:

  • Falz (Winkelfalz, Rautenfalz)
  • Blech (perforiert, glatt, Lochblech, Wellblech, Streckgitter)
  • Paneele (horizontal, vertikal, diagonal)
  • Kassette (abgekantetes, großformatiges Fassadenelemente)
  • Schindeln

Montage einer Metallfassade

Generell hat die Fassade eines Hauses eine wichtige Funktion inne: Sie sorgt für eine behagliche Innenraumsituation, erhält die Bausubstanz, schützt das Mauerwerk und hilft dabei, den Energiehaushalt des Hauses zu verbessern. Metallfassaden gehören zu den leichten, nichttragenden Fassadenkonstruktionen, bei denen die Außenwände zu einem skelettartigen Tragwerk aufgelöst, und die Traglast reduziert oder komplett beseitigt ist.

Als hinterlüftete Fassaden

Metallfassaden werden als vorgehängte hinterlüftete Fassaden verbaut. Hierbei werden die Metallplatten auf einer Unterkonstruktion befestigt, die vor der Außenwand des Hauses vorgehängt ist. Zwischen den Verkleidungsplatten und der Hauswand entsteht so ein Hinterlüftungsraum, der zusätzlich mit Dämmmaterial hinterfüllt wird. Somit bietet die hinterlüftete Metallfassade eine sehr gute Dämmung mit Schutz gegen Feuchtigkeit, Schall und Brände. Allerdings ist eine hinterlüftete Fassade aus Metall in der Anschaffung deutlich teurer als die bekannte Wärmedämmung im Verbundsystem, und benötigt mehr Platz. Dafür trägt sie aus energetischer Sicht hervorragend zur Energieeffizienz des Gebäudes bei.

Stabile Unterkonstruktion

Da die jeweiligen Metallfassaden ein hohes Eigengewicht aufweisen können, ist eine belastbare und formstabile Unterkonstruktion nötig. Um das Gewicht zu halten, werden dann zusätzliche Edelstahlanker in die Hauswand eingelassen. Essenziell bei der Verbauung des ausgewählten Metalls ist, dass nur rostfreies Befestigungsmaterial verwendet wird. Vor der Anbringung der Metallverkleidung sollte ein Experte die Statik und Tragfähigkeit der Hausfassade prüfen.

Um die Metallfassade vor Blitzeinschlägen zu schützen, ist es außerdem ratsam sogenannte Fangstangen zu installieren. Wenn die Metallelemente miteinander gut verbunden sind und so den möglichen Blitzstrom führen können, dann können die Fangeinrichtungen direkt mit der Metallfassade verbunden werden.

Stecksysteme

Die Montage der Metallfassaden auf der Unterkonstruktion ist inzwischen ohne großen Aufwand möglich und bietet eine hohe Stabilität. Je nachdem, ob es sich um Paneele, Falzen, Kassetten oder andere Variationen handelt, werden diese mithilfe von Stecksystemen aus Einzelelementen zusammengefügt. Viele Variationen ermöglichen zudem eine Teilverkleidung und eine Kombination der verschiedenen Paneele und Platten.

Fachfirma finden

Bei Aroundhome finden Sie schnell und einfach passende Fachfirmen für Ihre neue Fassade. Füllen Sie jetzt unseren Online-Fragebogen aus, anschließend bekommen Sie von uns kostenlos* bis zu drei Fachfirmen in Ihrer Nähe empfohlen, die Ihnen ein unverbindliches Angebot machen können.

Die Vor- und Nachteile

Eine Hausfassade aus Metall ist in der Anschaffung nicht die günstigste Lösung. Das Material bietet allerdings eine Reihe von positiven Eigenschaften, weswegen sich diese Fassadenverkleidung dennoch lohnt.

Pflege und Wartung der Metallfassade

Metallfassaden sind durch ihre Beschichtung von Werk aus extrem langlebig und mit der richtigen Pflege praktisch eine Investition fürs Leben. Vor allem Aluminium besticht durch seine natürliche Oxitschicht, die es vor Korrosion schützt. Doch auch Metallfassaden müssen in gewissen Abständen gewartet, gereinigt und gepflegt werden. Denn Umweltverschmutzung, Ruß, Staub sowie Salze und Säuren können der Fassade ebenso zusetzen wie Schmierereien.

Verschmutzungen lassen sich zunächst mit einem Hochdruckreiniger entfernen. Dabei freigelegte korrodierte Stellen müssen anschließend geschliffen und mit einem zusätzlichen Korrosionsschutz bestrichen werden. Bei farbbeschichteten Metalloberflächen besteht die Gefahr der Verblassung und Auskreidung, bei der Pigment- und Füllstoffartikel austreten. Hier empfiehlt sich eine Reinigung mit Wasser und einer anschließende Polierung. Sind alle Schäden beseitigt, kann am Ende der Reinigung eine neue Renovierungsbeschichtung auf die Metallfassade aufgetragen werden.

Empfehlenswert sind folgende Wartungsintervalle für Metallfassaden

Essenziell hierbei ist, dass Pflege und Wartung sachgerecht durchgeführt werden. Falsche Pflegemittel können die Oberfläche des Metalls ändern oder angreifen und zu Korrosion führen. Lassen Sie sich von einem Experten beraten, welche Reinigungsmittel und -methoden am besten für Ihre Metallfassade geeignet sind. Viele Fachbetriebe gewähren zudem eine Garantie.

Pflegeintervall richtet sich nach Standort

Die Pflegerhythmen beziehen sich auf Metallfassaden an einem nicht übermäßig belasteten Standort. Sonderfaktoren wie die Lage in einem Industriegebiet, an einer stark befahrenen Straße oder in einer Küstenregion verkürzen die Intervalle.

Kosten für Material, Zubehör und Montage

Die Kosten für eine Metallfassade lassen sich in drei Hauptkategorien einteilen: die Materialkosten, die Ausgaben für Befestigungs- und Dämmmaterial sowie die Montagekosten. Neben den Arbeitsstunden enthalten diese die Kosten für Gerätschaften wie Kräne, Leitern oder Gerüste. Mit einer kompletten Sanierung und Montage einer Aluminiumfassade für ein 100 Quadatmeter Einfamilienhaus müssen Sie mit Kosten* von circa 25.000 bis 30.000 Euro rechnen. Eine Übersicht für Materialien und Kosten für eine Wärmedämmung finden Sie in dieser Tabelle.

Fördermöglichkeiten

Bau- und Sanierungszuschüsse für eine Metallfassade lassen sich im Rahmen einer Dämmung geltend machen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beteiligen sich an einer energetischen Sanierung mit zinsgünstigen Krediten und Fördermaßnahmen. Wichtig: Beantragen Sie die Zuschüsse vor Beginn der baulichen Maßnahmen.

Fassade Kosten
Fachfirmen für Ihre Hausfassade gesucht?

Wir finden regionale Fachfirmen für Sie.

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.