Lassen Sie es sich gut gehen

Whirlpool – Entspannung und Gesundheit im eigenen Heim

Das warme, dampfende Wasser eines Whirlpools ist eine wahre Wohltat. Eine Auszeit in der sprudelnden Wanne ist so erholsam wie mancher Kurzurlaub und hat zahlreiche positive Effekte auf Ihre Gesundheit. Ein Whirlpool entspannt die Muskulatur, regt die Durchblutung an, senkt den Blutdruck und aktiviert den Lymphfluss. Wasser ist und bleibt ein Quell des Lebens. Wir sagen Ihnen, wie Sie das zugleich erholsame und belebende Sprudelbad im eigenen Heim genießen können.

5 gute Gründe für einen eigenen Whirlpool

Ein Whirlpool oder eine Whirlwanne bieten ein Plus an Lebensqualität. Das sprudelnde Nass wirkt sich positiv auf viele Körperfunktionen aus und schenkt Ihnen entspannende Stunden. Die positiven Effekte auf den Körper spüren Sie nicht nur direkt im und nach dem Bad – mit der regelmäßigen Poolnutzung stellen sich auch langfristig viele angenehme und gesundheitsfördernde Veränderungen ein.

Massagedüsen machen das Entspannen im Whirlpool noch einfacher. 

1. Das sprudelnde Bad mit Massageeffekt entspannt die Muskulatur, verbessert die Beweglichkeit der Gelenke und fördert die Durchblutung. Während der Nutzung verbessert sich die Sauerstoffversorgung im Gewebe um bis zu zehn Prozent.

2. Damit unterstützt der Whirlpool die Regeneration nach Sport und Krankheit, fördert die Rehabilitation nach Verletzungen, hilft bei vielen Erkrankungen und Beschwerden vorzubeugen und härtet Körper und Immunsystem ab.

3. Bäder im Whirlpool sind Teil der Hydrotherapie. Heilen mit Wasser hat eine lange Geschichte und spielt auch in der modernen Medizin eine große Rolle. Bäder im Whirlpool oder der Whirlwanne werden besonders zur Entspannung der Muskulatur, zur Blutdrucksenkung, zur Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit sowie zur Beruhigung der Nerven empfohlen.

4. Der Whirlpool unterstützt zudem die Wirkung von Bädern mit Heilwasser. Sole gegen Hauterkrankungen oder sauerstoffhaltiges Wasser entfalten durch die Düsen im Pool eine stärkere Wirkung.

5. Der Aufenthalt in der Whirlwanne oder im Pool ist auch eine ideale Vorbereitung auf ein anschließendes Bewegungsbad. Das sprudelnde Wasser lockert Muskulatur und Gelenke und vereinfacht die Bewegungsübungen im Wasser.

Die beliebtesten Whirlpool-Modelle im Überblick

Einen Whirlpool erhalten Sie in den verschiedensten Ausführungen. Vom Außenwhirlpool mit mehreren Sitz- und Liegeplätzen bis zur Whirlwanne ist alles möglich. Wir stellen Ihnen Ihre Möglichkeiten vor:

  Whirlpool

Im Winter sollten Sie Außen-Whirlpools abdecken, um ihn vor der Witterung zu schützen. 

Der klassische Whirlpool wird fest installiert im Außenbereich (beispielsweise auf der Terrasse) aufgestellt und ist frostsicher. Selbstverständlich können solche Modelle auch im Haus in einem Sauna- oder Schwimmbereich eingebaut werden. Sie haben die Wahl, ob der Whirlpool ebenerdig aufgestellt werden soll oder Sie eine versenkte Installation, wie beim klassischen Swimmingpool, bevorzugen. Eine Alternative zum fest installierten Whirlpool sind Modelle, die einfach auf- und wieder abgebaut werden können.

  Whirlwanne

Auch im Badezimmer können Sie den Luxus eines Whirlpools genießen. 

Eine Whirlwanne lässt sich im heimischen Badezimmer installieren. Von der klassischen Badewanne mit Massagedüsen für eine Person über Ecklösungen für zwei bis drei Nutzer ist alles möglich. Hier ist es wichtig, auf eine gute Ausstattung zu achten, denn nach dem Bad bleibt Wasser in den Leitungen der Massageeinheit zurück. Ein System zur Restentleerung sowie ein Spülprogramm sorgen für die nötige Hygiene. Eine Whirlwanne ist günstiger als ein ganzer Whirlpool und benötigt nicht mehr Platz als eine herkömmliche Badewanne. Sie findet in nahezu jedem Badezimmer Platz.

  Schwimm-Spa

Ein Schwimm-Spa zaubert nicht nur Kindern ein Lächeln aufs Gesicht. 

Ein Schwimm-Spa bezeichnet einen kleinen Pool, der mit einer Gegenstromanlage auf kleiner Fläche ein echtes Schwimmtraining ermöglicht. Zugleich sorgen Sitzgelegenheiten mit Massagedüsen für Entspannung nach dem Training. Mit einem Schwimm-Spa holen Sie sich ein Schwimmbad und einen Whirlpool ins Haus oder in den Garten. Der geringe Platzbedarf und der hohe Nutzwert sprechen sehr für diese Lösung. Denn die größte Hürde ist doch der Weg zum Training, oder?

Hygiene und Wasserpflege des Whirlpools

Damit der Whirlpool seine gesundheitlichen Vorteile voll ausspielen kann, sind Hygiene und eine abgestimmte Wasserpflege nötig. In einem Whirlpool bleibt das Wasser, ähnlich wie im Schwimmbecken, längere Zeit in Gebrauch. Erkundigen Sie sich daher beim Anbieter immer nach der Reinigung. Je nach Hersteller sind hier unterschiedliche Systeme im Einsatz und verschiedene Reinigungs- und Desinfektionsmittel erlaubt. Auch bei einer Whirlwanne sollten Sie sich ebenfalls vor dem Kauf beim Fachmann über die verschiedenen Systeme informieren.

   Selbst, wenn Sie eine Whirlwanne zeitweise nur als Badewanne nutzen, müssen die Leitungen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Bevorzugen Sie Badezusätze, die sich unproblematisch entfernen lassen. Ölbäder sind für Whirlwannen nicht empfehlenswert.

Whirlpool cta
Whirlpool cta
Fachfirmen für Whirlpools in Ihrer Region
Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie.
Fachfirmen finden

Die richtige Ausstattung und passendes Zubehör finden

Der wichtigste Punkt bei der Auswahl eines Whirlpools sind die Düsen. Hier gibt es je nach Anordnung und Art der Düsen große Unterschiede. Ist der Massageeffekt zu gering, bleiben die positiven Wirkungen aus. Bei zu viel Druck verschlimmern sich Verspannungen dagegen – oder entstehen sogar erst. Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen folgenden Düsentypen, auch Jets genannt:

  • Wasserdüsen: Hier entsteht ein kräftiger, punktueller Massageeffekt.

  • Luftdüsen: Diese Variante erzeugt einen sanfteren, eher flächigen Massageeffekt.
  • Champagnerdüsen: Hier werden Luft und Wasser gemischt. Sie können den Anteil variieren und die massierende Wirkung genau auf Ihre Bedürfnisse abstimmen.

  Es kommt bei einem Whirlpool weniger auf die Menge der Jets an. Wichtig ist, dass die Düsen sinnvoll platziert sind und zu Ihren Ansprüchen passen. Zirkulierende Jets im Bereich von Schulter und Lendenwirbelsäule lösen zum Beispiel auch hartnäckige Verspannungen.

Mit dem passenden Zubehör können Sie den Whirlpool oder die Whirlwanne noch komfortabler gestalten: Eine Beleuchtung mit Farbwechsel schafft eine entspannende Atmosphäre. Mit einer Fernbedienung, Smartphone-Apps oder der Einbindung des Pools in ein Smart-Home-System wird die Bedienung um ein Vielfaches bequemer.

Preise und Kosten für einen Whirlpool

Die Anschaffungskosten für einen Whirlpool richten sich nach der Größe, dem Typ und der gewünschten Ausstattung.

  • Whirlwannen sind bereits ab etwa 1.500 Euro im Angebot.
  • Ein Stand-Whirlpool für die Veranda ist ab etwa 5.000 Euro erhältlich, nach oben sind kaum Grenzen gesetzt.
  • Für ein Schwimm-Spa können Sie mit Preisen ab 15.000 Euro rechnen.

Bei einem Whirlpool spielen auch die laufenden Kosten eine Rolle. Reinigung, Wasserpflege und Heizung stellen eine dauerhafte Ausgabe dar. Lassen Sie sich vom Fachmann deswegen detailliert zu den Folgekosten des gewünschten Modells beraten.

Original 05x back to top