Fenster mit weißen Fenstläden
Kostenlos Fensterangebote erhalten*

Nach der Erfassung Ihrer Wünsche verbinden wir Sie mit bis zu drei Fachpartnern.
*Der Service ist für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich. Wir finanzieren den Service über die Provision unserer Anbieter.

HomeFensterFensterläden
Schutz & Dekoration für Ihre Fenster

Was Sie über verschiedene Fensterläden und ihre Preise wissen sollten

Redaktionsbild von der Autorin
Undine Tackmann
30. Juli 2021

Das Wichtigste in Kürze

  • Klassische Fensterläden bestehen aus Holz, aber auch Aluminium und Kunststoff sind möglich.
  • Die variable Gestaltung der Läden und Lamellen ermöglicht auch die optische Aufwertung moderner Häuser.
  • Die Kosten von Fensterläden hängen maßgeblich vom Material, von der Ausgestaltung und von der Größe ab

Fensterläden halten Sonne und fremde Blicke von Ihren Räumen fern und schützen durch ihre robuste Bauweise vor Einbruch. Gleichzeitig setzen sie einen dekorativen Akzent an der Fassade und verleihen den Fenstern einen individuellen Charakter. Wir stellen Ihnen verschiedene Modelle vor und informieren Sie über bauliche Eigenschaften, Montage sowie Preise von Fensterläden.

Wozu Fensterläden montieren?

Fensterläden haben lange Tradition und dazu viele Vorteile: Sie bieten nicht nur sicheren Schutz gegen Eindringlinge, sondern auch vor blendendem Licht und Wettereinflüssen. Im Winter dienen sie als zusätzliche Wärmedämmung und im Sommer halten sie das Haus kühl.

Fensterläden verleihen Ihrem Haus einen reizvollen Akzent. Es gibt sie in allen Größen und Farben auch in modernen Stilrichtungen sowie aus verschiedenen Materalien wie Holz, Kunststoff oder Aluminium. Sonderformen sind ebenfalls möglich. Geht es Ihnen nur um den optischen Aspekt, können Sie Zierfensterläden installieren. Die Preise solcher Läden sind meist deutlich niedriger als bei funktionstüchtigen Klappläden, denn hier kaufen Sie nur die Fensterladenflügel ohne Beschläge.

Fensterläden am Balkon
Nicht nur an Fenstern sind sie praktisch: Fensterläden können Sie auch an die Balkontür montieren.

Materialien für Fensterläden

Fensterläden stehen in verschiedenen Materialien und Materialkombinationen zur Verfügung. Dabei hat jeder Werkstoff seine eigenen Vor- und Nachteile:

Aluminium

Aluminium ist pflegeleicht und stabil. Aufgrund ihrer Stabilität gewähren Fensterläden aus Aluminium einen guten Schutz vor Einbrechern. Die Wärmedämmeigenschaften des Materials sind eher schwach, aber eine zusätzliche Wärmeisolierung ist möglich. Zudem haben Aluminium-Fensterläden meist gehobene Preise.

Holz

Holz hat als Material für Fensterläden eine lange Tradition und vermittelt einen rustikalen Eindruck. Hinzu kommen die guten Wärmedämmeigenschaften. Holz ist, verglichen mit anderen Materialien, eher pflegeintensiv, denn seine Oberfläche muss regelmäßig behandelt werden. Andernfalls kann Feuchtigkeit in das Material eindringen und es aufquellen lassen. Fensterläden aus Holz gehen mit Preisen im höheren Bereich einher.

Kunststoff

Fensterläden aus Kunststoff haben niedrige Preise, sind pflegeleicht und so gut wie wartungsfrei. Sie haben einen guten Wärmedämmwert, der mit entsprechenden Füllungen noch optimiert werden kann. Da Kunststoff ein dehnbares Material ist, kann der Fensterladen sich im Laufe der Zeit verziehen. Aufgrund der geringen Stabilität des Materials ist der Schutz vor Einbrechern nicht sehr hoch.

Fachfirmen für Fenster in Ihrer Region.

Wir finden passende Fachfirmen für Sie.

Verschiedene Formen & Modelle von Fensterläden

Neben dem weitverbreiteten klassischen Klappladen gibt es heute eine Vielzahl weiterer Modelle. Auch bei der Gestaltung der Lamellen kann fast jeder Wunsch verwirklicht werden.

Klappläden

Klappläden sind die Klassiker. Die zwei Elemente sind an der Hausaußenwand angebracht und lassen sich mittig aufklappen. Meist werden die Läden im geöffneten Zustand mit Haken und Ösen in der Hauswand fixiert. Klappfensterläden werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, bestehen traditionell jedoch aus Holz. Beim Design können Sie sich zwischen vielen Ausführungen entscheiden.

Lamellen-, Bretter- und Kassettenläden

Lamellenläden lassen einen Teil der Luft und des Lichts in das Hausinnere. Die Lamellen stehen in vielen unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung: Sie können waagerecht oder senkrecht und in verschiedenen Größen und Neigungswinkeln gefertigt werden. Bei Fensterläden aus Aluminium sind sie oft verstellbar, bei Holzfensterläden meist fest verleimt.

Die ganz geschlossenen Bretterläden bieten eine gute Wärme- und Schallschutzdämmung. Kassettenläden mit dekorativen Einfräsungen stellen ein traditionelles Design dar. Sie können auf Wunsch mit zusätzlich dämmenden Stoffen befüllt werden. Alle Modelle sind dank Lacken und Lasuren in zahlreichen Farben erhältlich und können individuell gestaltet werden. Aussparungen (z. B. in Herzform) sind beliebt.

Fensterladen mit Aussteller

Viele Hersteller haben Fensterläden mit Aussteller im Angebot. Ein Aussteller ist ein bewegliches Element im Fensterladen. Er verschafft zusätzliche Lüftung bei gleichzeitiger Beschattung. Der Fensterladen bleibt bei geöffnetem Aussteller verschlossen. Der ganze Laden oder nur ein Teil seiner Fläche kann als Aussteller gestaltet sein.

Schiebeläden

Schiebeläden laufen auf einer Schiene und werden seitlich bewegt. Deshalb haben diese Fensterläden keinen Schwenkbereich, was sie besonders platzsparend und bedienungsfreundlich macht. Sie bieten guten Schutz vor Sonneneinstrahlung und Witterung. Durch die neuartige Technik wirken Sie eher modern als rustikal. Schiebeläden sind in verschiedenen Materialien und Ausführungen erhältlich und setzen Akzente an Fassaden.

Faltbare Fensterläden

Faltbare Fensterläden, auch „American Shutters“ genannt, sind eine besonders moderne Ausführung von Fensterläden. Sie eignen sich zum Beispiel für große Fensterflächen, die bis zum Boden reichen. Die einzelnen Fensterladenelemente laufen an zwei Schienen und können durch Verschieben geöffnet oder geschlossen werden. Sie lassen sich sowohl außen als auch im Raum hinter der Scheibe installieren. Faltbare Fensterläden werden meist mit verstellbaren Lamellen angeboten, sind aber auch mit Textilbespannung erhältlich.

Isolier-Fensterläden

Wärmedämmende Fensterläden sind meist aus Aluminium gefertigt und verbessern die Energieeffizienz Ihres Hauses. Sie stellen eine gute Alternative zur Nachrüstung dar und können Ihre Heizkosten senken. Falls Sie sehr alte Fenster haben, kommen Sie um einen Austausch der Fenster jedoch nicht herum. Ihre isolierende Kraft entfalten wärmedämmende Fensterläden nämlich nur im geschlossenen Zustand.

Sonderformen

Fensterläden gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Sie sind längst nicht mehr nur in rechteckiger Form, sondern auch mit Rundbogen, Stichbogen, schräg und oval erhältlich. Lassen Sie sich zu Sonderformen und -maßen von einer Fachfirma beraten.

Mit diesen Preisen müssen Sie rechnen

Die Preise von Fensterläden unterscheiden sich je nach Material und Ausführung teils deutlich. Auch Größe, Modell und Hersteller haben Einfluss auf die Kosten, die beim Kauf anfallen. So haben etwa Klappläden aus Holz höhere Preise als solche aus Kunststoff, sind aber meist günstiger als ähnliche Modelle aus Aluminium:

Setzen Sie auf Stabilität und Langlebigkeit, sollten Sie für einen Kunststoff-Fensterladen mindestens 150 bis 200 Euro einkalkulieren. Isolier-Fensterläden aus Aluminium kosten oftmals doppelt so viel wie Läden, die aus günstigem Holz gefertigt wurden.

Die Kosten können sich mit nur wenigen zusätzlichen Zentimetern Fenstergröße schnell erhöhen. Relevant ist auch, ob Sie Fensterläden mit durchgehendem Profil, mit beweglichen oder festen Lamellen kaufen wollen. Bei Holzfensterläden werden die Preise zudem stark vom verwendeten Holz beeinflusst.  Ein Laden für ein Fenster mit den Maßen 1,3 m x 1,3 m kann sich mit unterschiedlicher Holzausführung beispielsweise folgendermaßen im Preis verändern:

Aufpreise fallen jeweils an, wenn Sie eine Lasur oder eine RAL-Farbe wünschen. Entscheiden Sie sich beispielsweise für aufwendige Falt- oder Schiebeläden, müssen Sie im Vergleich zu Klappläden mit Mehrkosten rechnen. Die Preise setzen sich jeweils aus indivuellen Faktoren zusammen und unterscheiden sich je nach Hersteller - auch bei gleicher Ausstattung. Schiebeläden für ein Fenster von 1,0 m x 2,0 m können beispielsweise mit folgenden Kosten einhergehen:

Wollen Sie Ihre Läden elektrisch steuern oder beispielsweise einen Sensor für die wetterabhängige Steuerung einbauen lassen, erhöhen sich die Fensterladen-Preise um etwa 400 bis 600 Euro.

Unser Tipp:

Die Auswahl von Fensterläden und die Zusammensetzung ihrer Preise ist sehr individuell. Daher sollte vor dem Kauf eine ausführliche Beratung durch eine Fachfirma erfolgen. Geben Sie einfach Ihre Wünsche in unserem Online-Fragebogen ein. Anschließend suchen wir für Sie bis zu drei Fachunternehmen aus Ihrer Umgebung, die Ihnen jeweils ein Angebot ausstellen. Dieser Service ist für Sie unverbindlich.*

Einbruchsschutz bei Fensterläden

Mit verschiedenen Verschlusstechniken, wie beispielsweise Reibstangen, bieten Fensterläden im geschlossenen Zustand einen stabilen und sicheren Schutz vor Einbrechern. Sie können mit zusätzlichen Verriegelungen und Schlössern sowie einem Aushängeschutz noch sicherer gemacht werden. Fensterläden aus massivem Holz oder Aluminium bieten durch ihre Robustheit und Stabilität auch ohne diese Extraausstattungen einen guten Schutz vor Einbruch.

Montage von Fensterläden

Bei der Montage gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Montage ist abhängig davon, welches Modell eingebaut wird und ob der Laden im Innen- oder Außenbereich des Hauses zum Einsatz kommt. Bei der Montage von Klappläden an der Hausfassade können diese nach drei verschiedenen Schemata montiert werden:

  • bündig mit der Laibung
  • in der Laibung
  • über der Laibung

Für welche Art der Montage Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Geschmack und den baulichen Bedingungen ab. Bei einer Montage in der Laibung sind die Beschläge der Fensterläden besonders gut vor Witterungseinflüssen und Einbrechern geschützt.

Schlafzimmer mit Fensterläden
Fensterläden können auch im Innenbereich einen Beitrag zur Optik leisten.

Fensterladenreparatur

Falls Sie sich für Holzfensterläden entscheiden, müssen Sie das Holz regelmäßig pflegen. Ein Vorteil von Holz ist jedoch, dass ein lokaler Tischlereibetrieb defekte Teile des Fensterladens leicht nachbauen und ersetzen kann. Kleinere Reparaturen sowie das Abschleifen, Lackieren oder Lasieren können auch Laien ohne Probleme durchführen.

Fensterplanung von Fachfirmen gewünscht?

Wir haben die passenden Anbieter!

© 2021 Aroundhome. Eine Marke der be Around GmbH. Alle Rechte vorbehalten.