Aroundhome Logo
Themenwelt
Energieeffizientes Wohnen
NEU
Alle Hausprojekte
Treppenlift Mieten
Fokus

Treppenlifte mieten: eine kostengünstige Alternative?

Christina Tobias
Christina Tobias
17. Januar 2023

Falls Sie nur für einen kurzen Zeitraum einen Treppenlift benötigen, besteht die Möglichkeit, diesen zu mieten. Aroundhome zeigt Ihnen, was Sie dabei beachten müssen.

Benötigen Sie direkt Empfehlungen für Fachfirmen?

Jetzt Fachfirmen finden

Wann lohnt sich die Miete eines Treppenlifts?

Bei kurzzeitigen Mobilitätseinschränkungen, zum Beispiel nach einer Operation, kommt die Miete eines Treppenlifts infrage. Die Miete eines Lifts ist jedoch häufig an bestimmte Bedingungen geknüpft: So gibt es möglicherweise einen Mindestmietzeitraum, der zwischen 3 und 36 Monaten liegen kann.

Wird der Treppenlift langfristig gebraucht, ist der Kauf deutlich sinnvoller. Im Falle der Anmietung werden oft hohe Anzahlungen fällig und die monatlichen Raten übersteigen teilweise bereits nach zwei Jahren den Neupreis eines Treppenlifts.

Treppenlift-Miete: Kostenfaktoren

Die jeweiligen Miet- und Montagekosten sind individuell abhängig von Ihren Bedürfnissen sowie dem Einsatzort. Das Schienensystem eines gemieteten Treppenliftes muss an den Verlauf Ihrer Treppe angepasst werden. Deshalb führen kurvige oder verwinkelte Treppenverläufe zu erhöhten Kosten.

Es werden hauptsächlich Sitzlifte zur Miete angeboten. Das Anmieten von Plattform- oder Rollstuhlliften ist weniger verbreitet, da diese meist eingesetzt werden, um einen dauerhaft barrierefreien Zugang zu Gebäuden bzw. Etagen zu schaffen. Diese Liftarten richten sich ebenso an Menschen ohne Restgehfähigkeit. Gleichermaßen wird der Stehlift selten vermietet, da er in der Anschaffung relativ günstig ist und sich die Miete deshalb nicht rentiert.

Wie auch beim Kauf ist die Höhe des monatlichen Mietpreises für einen Treppenlift von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Treppenlift-Modell
  • Ausstattung, Zustand, Alter des Lifts
  • Anzahl der zu überbrückenden Etagen
  • Form der Treppe (gerade Treppenverläufe sind günstiger als kurvige)
  • Tragkraft (in Kilogramm)
  • Laufzeit des Mietvertrages
  • Hersteller/Anbieter
Innen Lift
Treppenlift geplant?
Wir finden die passenden Fachfirmen für Sie!

Beispielpreise für Sitzlifte

Die Mietkosten bestehen aus der monatlichen Rate sowie einer Anzahlung, die die Ein- und Ausbaukosten plus Serviceleistungen (Wartung, Reparaturen etc.) abdecken soll. Diese anfänglichen Kosten erhöhen sich entsprechend, wenn die Treppenform (kurvig oder über mehrere Etagen) eine aufwendige Maßarbeit erfordert. Die Anmietung ist deshalb vor allem bei geraden Treppen empfehlenswert. Oft liegt die Anzahlung preislich bei der Hälfte des Kaufpreises.

Wo kann ich einen Treppenlift mieten oder leasen?

Viele Hersteller und unabhängige Anbieter verleihen Treppenlifte in den verschiedensten Variationen und Ausführungen. Die Anbieter übernehmen ebenfalls die Lieferung, Montage, Wartung und den Abbau des Geräts. Alle Serviceleistungen kommen also aus einer Hand und Sie sparen sich die sonst üblichen Wartungs- und Servicekosten eines Treppenlifts, die zwischen 70 und 150 Euro jährlich liegen.

Förderungen der Pflegekasse nutzen

Sollten Sie oder Ihr Angehöriger über einen Pflegegrad verfügen, können Sie bis zu 4.000 Euro pro Person (maximal 16.000 Euro pro Haushalt) als Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen der Pflegekasse erhalten. Dieser kann auch für die Miete eines Treppenlifts genutzt werden.

Fachfirmen für Treppenlifte finden

Haben Sie bereits konkrete Vorstellungen zu Ihrem Treppenlift-Projekt? Dann füllen Sie unseren kurzen Fragebogen aus, um passende Fachfirmen für Treppenlifte in Ihrer Nähe zu finden!

Häufig gestellte Fragen

Ist die Miete bei allen Treppenliftmodellen / Treppenverläufen sinnvoll?

Die Miete eines Treppenliftes lohnt sich vor allem bei Sitzliften und einer geraden Treppe. Für andere Treppenliftarten sowie kurvigen Treppenverläufen müssen Sie mit Aufpreisen rechnen.

Für welchen Zeitraum sollte ein Treppenlift gemietet werden?

Die Miete eines Treppenliftes ist vor allem bei kurzzeitigem Bedarf eine gute Alternative zum Kauf. Bereits nach zwei Jahren können die Mietkosten bereits den Neupreis eines Treppenlifts erreicht haben. Rechnen Sie deshalb vorher genau durch, ob sich eine Miete in Ihrem Fall wirklich lohnt.

Werden Treppenlifte zur Miete von Krankenkassen/Pflegekassen bezahlt?

Ja, wenn ein Pflegegrad vorliegt, können Sie oder Ihre Angehörigen einen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro pro Person (maximal 16.000 Euro je Haushalt) von der Pflegekasse erhalten.